Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln - Borussia Dortmund

Von SPOX
In der vergangenen Saison siegte der BVB in Köln durch einen späten Treffer von Großkreutz mit 3:2
© Getty

Ein direkt verwandelter Freistoß von Dirk Lottner bescherte dem 1. FC Köln am 23. August 2003 den einzigen Sieg in den letzten sechs Heimspielen gegen Borussia Dortmund. In vier davon blieb der FC ohne Torerfolg. In dieser Saison haben die Rheinländer auch erst einmal gewonnen (1:0 gegen St. Pauli) und in den letzten vier Runden nur zwei Punkte geholt.

Bei Köln fehlen: McKenna (Knorpelschaden), Schorch (Trainingsrückstand), Freis (Schulter-OP), Ishiaku (Sprunggelenk-OP)

Bei Dortmund fehlen: Owomoyela (Achillessehnenreizung), Hajnal (Muskelfaserriss), Kehl (Sehnenanriss), Zidan, Kringe (beide Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Soldo verpasst Mondragon nach dessen Länderspielreise eine Denkpause und setzt auf den unerfahrenen Varvodic. Chihi könnte nach überstandener Achillessehenverletzung erstmals wieder im Kader stehen. Auf Dortmunder Seite ist Dede wieder einsatzfähig. Piszczek ersetzt den verletzten Owomoyela, ansonsten hat Klopp keinen Grund, etwas zu ändern.

Statistik: Der BVB gewann alle drei Gastspiele in dieser Saison mit 3:1 und die letzten sechs Spiele mit einer Tordifferenz von 18:3. Damit fehlt den Dortmundern nur noch ein Sieg zum Vereinsrekord von sieben Siegen in Serie, den sie in der Saison 2008/09 ebenfalls mit Trainer Jürgen Klopp aufstellten. Torbilanz damals: 17:2. Klopp ist mit 1,78 Punkten pro Spiel zweitbester Dortmunder Trainer hinter Ottmar Hitzfeld (1,85).

1. FC Köln - Borussia Dortmund: Die Bilanz

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung