Cookie-Einstellungen
Fussball

Hamburger SV - VfL Wolfsburg

Von SPOX
Letzte Saison erzielte Trochowski kurz vor Schluss noch Hamburgs 1:1-Ausgleich gegen Wolfsburg
© Getty

Und gleich das nächste Nord-Derby für den Hamburger SV und den VfL Wolfsburg. Dem HSV begegnet Wolfsburgs Trainer Steve McClaren wieder im 4-4-2-System mit Raute - allerdings wackelt der Einsatz von Diego nach Djakpas Kung-Fu-Tritt. Bei den Gastgebern macht sich Derby-Retter Mladen Petric Hoffnungen auf einen Startplatz.

Bei Hamburg fehlen: Aogo (Schambeinentzündung), Guerrero (Wade), Son (Mittelfußbruch), Castelen (Knie-OP), Stepanek, Torun (Kreuzbandriss)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Wolfsburg fehlen: Ziani (Hüft-OP), Friedrich (Bandscheiben-OP)

Sonstiges: HSV-Trainer Veh muss in der Offensive umstellen. Guerrero fällt aus und dürfte durch Petric ersetzt werden. Eine weitere Option wäre Trochowski. Gut möglich,dass der aber sowieso zum Einsatz kommt und den zuletzt schwachen Elia ersetzt. Auch hinter dem Einsatz von Jarolim steht ein Fragezeichen. Sollte er ausfallen, könnte Kacar zu seinem Startelf-Debüt kommen. Auch Rincon, der trotz ordentlicher Derby-Leistung auf St. Pauli hinten rechts wohl wieder von Demel verdrängt wird, könnte den Jarolim-Vertreter geben.

Bei Wolfsburg dreht sich alles um die Frage: Kann Diego spielen oder nicht? Eine schwere Rippenprellung könnte dem Brasilianer seinen Einsatz kosten. Cicero steht schon bereit. Ansonsten hat Trainer McClaren kaum Grund, seine erfolgreiche Formation zu ändern.

Hamburger SV - VfL Wolfsburg: Die Bilanz

Werbung
Werbung