-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt - FC St. Pauli

Von SPOX
Da traf er noch das Tor: Theofanis Gekas machte beim 3:1-Sieg im Hinspiel zwei Tore
© Getty

In jedem Gastspiel bei Eintracht Frankfurt traf der FC St. Pauli mindestens einmal ins Netz, einen Sieg gab es für den Kiezklub aber noch nie am Main. Die Eintracht ist mit nur zwei Punkten durch torlose Remis das schwächste Team des Jahres 2011 und hat seit dem 1:0 gegen Spitzenreiter Dortmund zum Abschluss der Hinrunde zu Hause kein Tor mehr geschossen.

Bei Frankfurt fehlen: Nikolov (Sehneneinriss), Chris (Bandscheiben-OP), Bajramovic (Achillessehnen-OP)

Bei St. Pauli fehlen: Zambrano (Sehnenabriss im Oberschenkel), Oczipka (Knöchelbruch), Morena (Ermüdungsbruch), Rothenbach (Patellasehne)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Franz ist bei Frankfurt nach Gelbsperre zurück, Köhler und Ochs sind beide angeschlagen. Falls Rode ausfällt, dürfte Clark einspringen. Ob Gekas wieder von Beginn an stürmen darf, ist noch offen. Pauli-Coach Stanislawski muss weiterhin seine zweite Abwehrviererkette aufs Feld schicken. Lehmann kehrt nach Gelbsperre in die Startelf zurück. Weil sich Daube und Boll gegen Stuttgart bewährten, beginnt Lehmann möglicherweise etwas offensiver im zentralen Mittelfeld.

Statistik: Einen Heimpunkt gab es für den erfolglosesten Angriff der Liga (Frankfurt) in diesem Jahr nur beim 0:0 gegen Kaiserslautern am 5. März. St. Pauli verlor seit dem 1:0 im Hamburger Derby viermal in Folge und erzielte dabei nur ein einziges Tor. In den letzten sieben Spielen außerhalb der Hansestadt holte der Aufsteiger nur einen Punkt. Frankfurt und St. Pauli kassierten in der letzten Viertelstunde die Saison-Höchstmarke von je 13 Gegentoren.

Eintracht Frankfurt - FC St. Pauli: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung