-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC St. Pauli - Hannover 96

Von SPOX
Hannover hat diese Saison schon 13 Spiele gewonnen und damit den eigenen Rekord eingestellt
© Getty

In den bisherigen drei Bundesligaduellen mit dem FC St. Pauli gelang Hannover 96 noch kein Sieg. Mit 13 Saison-Siegen haben sie aber bereits ihren Vereinsrekord aus der Saison 1966/67 eingestellt. Ihre beste Platzierung im Oberhaus stammt aus ihrer allerersten Spielzeit, als sie in der damaligen 16er-Liga Fünfte wurden.

Bei St. Pauli fehlen: Thorandt (5. Gelbe Karte), Oczipka (Knöchelbruch), Lechner (Fußprellung), Morena (Ermüdungsbruch), Rothenbach (Patellasehne), Eger (Grippe),

Bei Hannover fehlen: Ya Konan (Entzündung im Knie), Avevor (Mittelfußbruch), Andreasen (Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: St. Pauli gehen die (gesunden) Abwehrspieler aus, genau vier Stück hat Trainer Stanislawski zur Verfügung. Deshalb holte er unter der Woche Hauke Brückner zu den Profis - den Praktikanten von der Pressestelle. Der 31-Jährige spielt "nebenher" allerdings auch für die zweite Mannschaft der Hamburger. Hinter Asamoah steht noch ein Fragezeichen: Durch die gefrorenen Böden ist das geprellte Knie wieder angeschwollen. Für Hannover kehrt Schmiedebach zurück, dafür kann Stindl ins rechte Mittelfeld und Schlaudraff für Ya Konan in die Spitze. Als Joker steht Carlitos nach seinem Kreuzbandriss wohl wieder im Kader.

Statistik: In den letzten drei Runden holte Hannover sieben Punkte und ging jeweils mit einer Zu-Null-Führung in die Pause. 96-Trainer Mirko Slomka gewann mehr als die Hälfte seiner Spiele (60 von 118) - als einziger aktueller Bundesligatrainer neben dem Münchner Louis van Gaal (32 von 57). St. Pauli feierte in den letzten beiden Heimpartien Siege mit jeweils drei Treffern. Von den letzten sechs Heimaufgaben verloren die Kiezkicker als Sechste der Rückrundentabelle nur die gegen Mainz (2:4 am 18. Dezember).

FC St. Pauli - Hannover 96: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung