Cookie-Einstellungen
Fussball

FC St. Pauli - 1. FC Köln

Von SPOX
FC-Kapitän Lukas Podolski (l.) ist mit sieben Treffern Kölns erfolgreichster Torschütze
© Getty

Mit einem 5:0 beim FC St. Pauli gewann der 1. FC Köln am 29. April 1978 zum bislang letzten Mal die deutsche Meisterschaft. Die Kiezkicker siegten nur in einem von elf Heimspielen gegen Köln (einschließlich zweite Liga), beim 2:0 am 25. Mai 1991. Nun sind sie seit vier Runden sieglos und gewannen nur eine der letzten elf Partien (1:0 gegen Kaiserslautern am 3. Dezember).

Bei St. Pauli fehlen: Kalla (Kreuzbandzerrung), Rothenbach (Patellasehne), Ebbers (Bauchmuskelfaserriss), Morena (Aufbautraining)

Bei Köln fehlen: Geromel (5. Gelbe), Freis (muskuläre Probleme), Pezzoni, Petit (beide Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Thorandt (Oberschenkel) und Zambrano (Knie) werden bei St. Pauli trotz leichter Blessuren spielen müssen. Lechner (Fußprellung) ist fraglich. Beim FC ist Makino erstmals im Kader. Mohamad, Jajalo, Brecko und McKenna sind nach überstandener Schweinegrippe zurück. McKenna wäre eine Alternative für den gesperrten Geromel, Eichner würde dann wie gewohnt links spielen.

Statistik: In beiden Rückrundenspielen führten die Hamburger, die mit dem schwächsten Angriff der Liga in den letzten drei Runden je zwei Treffer erzielten, 2:1 durch ein Tor von Gerald Asamoah, kassierten aber jeweils den Ausgleich zum 2:2-Endstand. Köln feierte mit vier Punkten einen gelungenen Jahresauftakt, wobei Lukas Podolski drei der vier Tore schoss. Erstmals in dieser Saison könnten die Rheinländer nun dreimal in Folge ungeschlagen bleiben.

FC St. Pauli - 1. FC Köln: Die Bilanz

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung