Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Kahn zur Langeweile im Titelkampf: "Für Spannung ist die Konkurrenz zuständig"

Von Marcus Blumberg
Oliver Kahn sieht Erfolge in der Champions League als wichtiges Element für mehr TV-Einnahmen für die Bundesliga an.

Vorstandsboss Oliver Kahn vom FC Bayern hat Verständnis dafür, dass sich viele Fans mehr Spannung in der Bundesliga wünschen, nimmt dafür aber die Konkurrenz in die Pflicht.

Der FC Bayern hat in dieser Saison zum zehnten Mal in Serie die Deutsche Meisterschaft gewonnen und sorgt damit längst für Verdruss bei denen, die es nicht mit dem Rekordtitelträger halten.

Der Vorstandsvorsitzende der Münchner, Oliver Kahn, sagte dazu in der SZ: "Natürlich weiß ich, dass sich alle Nicht-Bayern-Fans mehr Spannung im Kampf um die Meisterschaft wünschen." Gleichzeitig betonte der frühere Welttorhüter: "Doch für die Spannung muss die Konkurrenz sorgen."

Kahn versicherte derweil, dass ein einseitiger Titelkampf kein Vorteil für den FC Bayern sei: "Im Gegenteil. Aber am Ende mit einem deutschen Meister FC Bayern!"

Er deutete Bereitschaft an, mit der DFL über Lösungen des Problems zu reden. Dabei gehe es ihm jedoch nicht nur um nationalen Erfolg: "Es ist unser Ziel, auch nächste Saison eine Mannschaft zu haben, die in der Champions League ganz vorne mitspielen kann."

FC Bayern - Oliver Kahn: "Dramatisch an Boden verloren"

Europäischer Erfolg wiederum sei nicht nur für den FC Bayern selbst gut, davon profitiere laut Kahn auch die Bundesliga als Ganzes: "Mehr Top-Stars in der Liga, Spannung an der Spitze, das hilft beim Verkauf der TV-Rechte im In- und Ausland. Und genau hier haben wir zuletzt dramatisch an Boden verloren."

Kahn legte nach: "Ohne Erfolge in der Champions League wird die gesamte Bundesliga in der Vermarktung weiter an Boden verlieren, und das wird dann letztlich alle betreffen."

Aktuell belegt der Rekordmeister nach dem jüngsten CL-Triumph 2020 noch Rang eins der Klubkoeffizientenliste der UEFA, könnte diesen Spitzenplatz aber nach dem überraschenden Scheitern im Viertelfinale der Champions League gegen Villarreal demnächst einbüßen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung