Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern darf wieder 75.000 Zuschauer einlassen

SID
Der deutsche Rekordmeister Bayern München darf beim kommenden Heimspiel gegen den FC Augsburg am 9. April erstmals seit November wieder 75.000 Zuschauer begrüßen.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München und der Ligarivale FC Augsburg dürfen ihre Stadien ab sofort wieder voll auslasten. Das geht aus einem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung von Dienstag hervor. Die Bayern können somit erstmals seit November wieder 75.000 Fans in ihre Arena lassen, der FC Augsburg 30.660 Zuschauer.

In München kommt die neue Regelung erstmals beim Heimspiel gegen Augsburg am 9. April zum Tragen. "Es freut uns sehr, ganz besonders für unsere Fans, dass die gesamte Zuschauerkapazität in der Allianz Arena wieder zugelassen wird. Die Fans sind die Essenz des Fußballs", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Jan-Christian Dreesen.

Auch die Jahreskarten sind damit ab sofort wieder gültig. Nach Angaben der Bayern ist das Tragen einer Schutzmaske keine Pflicht mehr, wird aber empfohlen. Zudem werden in den öffentlichen Bereichen wieder alkoholische Getränke ausgeschenkt.

Der FC Augsburg darf sein Stadion schon am Sonntag im Spiel gegen den VfL Wolfsburg voll auslasten. "Wir freuen uns, dass wir unseren Fans in den bevorstehenden Spielen im Saisonendspurt wieder das gewohnte Stadionerlebnis bieten können. Gerade in dieser Phase der Saison ist die Atmosphäre von den Rängen für unsere Mannschaft von enormer Bedeutung und war schon oft eine wichtige Stütze für den Erfolg", sagte FCA-Geschäftsführer Michael Ströll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung