Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Bouna Sarr liebäugelt mit Rückkehr nach Marseille

Von Chris Lugert
Bouna Sarr

Bayern-Verteidiger Bouna Sarr kann sich eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub Olympique Marseille vorstellen - allerdings nicht zwingend bereits in diesem Sommer. "Ich würde gerne eines Tages zurückkehren, ich weiß nicht wann, aber es wird immer mit Freude sein", sagte der 30-Jährige im Interview mit Canal+.

Sarr denkt nur positiv an seine Zeit bei OM zurück. "Ich war fünf Jahre dort und fünf Jahre sind eine lange Zeit in einer Karriere. Ich denke, dass ich mich dort als Spieler und vor allem als Mensch weiterentwickelt habe. Ich bin mit einem ausgezeichneten Verhältnis zu den Fans gegangen und ich liebe sie, so wie sie mich lieben", sagte Sarr.

Der Senegalese war im Oktober 2020 für acht Millionen Euro von Marseille zum FC Bayern gewechselt, doch beim deutschen Rekordmeister spielt er seither nur eine Nebenrolle. Sowohl unter Trainer Hansi Flick als auch unter dessen Nachfolger Julian Nagelsmann kommt Sarr über sporadische Einsätze nicht hinaus. Eine Trennung im Sommer scheint trotz Vertrages bis 2024 denkbar.

Deutlich besser lief es für Sarr zuletzt in der Nationalmannschaft. Beim Afrika Cup in Kamerun gehörte der Rechtsverteidiger zu den Stammspielern Senegals und feierte mit dem Titelgewinn an der Seite von Stars wie Sadio Mane seinen bislang größten sportlichen Erfolg.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung