Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Vorlagen für Erling Haaland? Thomas Müller gibt kuriose Antwort

Von Jonas Rütten
"Sorry, Erling. Keine Vorlagen für dich!" Thomas Müller will lieber seine Pferde und Kanninchen füttern.

Thomas Müller steht aktuell bei herausragenden 238 Torvorlagen in 610 Pflichtspielen für den FC Bayern München. Sein Hauptabnehmer im Sturmzentrum des Rekordmeisters ist aktuell Robert Lewandowski. Ob er auch mal gerne BVB-Stürmer Erling Haaland einen Treffer auflegen wolle, verneinte der 32-Jährige - mit einem kuriosen Vergleich.

"Würden Sie gerne auch mal Erling Haaland mit Vorlagen als Teamkollege füttern?", wurde Müller in einem Interview der Sport Bild gefragt. Er antwortete: "Ich füttere vorzugsweise meine Pferde und Hasen."

Hintergrund der Frage war einerseits die noch ungeklärte Zukunft von Müller selbst aufgrund seines 2023 auslaufenden Vertrags. Andererseits ranken sich um den Ausnahmestürmer des BVB seit Monaten diverse Transfergerüchte, denen zufolge auch der FC Bayern ein möglicher Abnehmer für Haaland im kommenden Sommer sein könnte, weil auch der Vertrag von Lewandowski im Sommer 2023 ausläuft. Allerdings gilt ein Wechsel des Norwegers ins Ausland als wesentlich wahrscheinlicher.

Ob dieser Fall aber eintreten werde und das Münchner Erfolgsduo Lewandowski und Müller getrennt werden dürfe, bezweifelte Müller. "Im Fußball ist alles möglich. Es wäre aber sicherlich überraschend, wenn man bedenkt, wie gut es für alle Beteiligten derzeit läuft", sagte er.

Die anstehenden Verhandlungen mit den Bayern-Bossen über eine Vertragsverlängerung gehe er "sehr unaufgeregt und gleichzeitig selbstbewusst" an. Von Vereinsseite sei allerdings "noch niemand auf mich zugekommen. Was die Zukunft bringt, muss man also sehen".

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung