Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Kann der FCB nur noch Vollgas? Nagelsmann und das schwierige Flick-Erbe

Von Johannes Ohr
Julian Nagelsmann ist im Dilemma.

Sogar gegen Aufsteiger Fürth fehlten dem FC Bayern lange Zeit Leichtigkeit und Spielkontrolle. Julian Nagelsmanns Dilemma hängt mit der Taktik seines erfolgreichen Vorgängers zusammen.

Zur Pause gab es Pfiffe der eigenen Fans gegen den FC Bayern, doch dann drehten die Münchner den 0:1-Rückstand gegen Schlusslicht Greuther Fürth noch zu einem 4:1-Sieg. Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit - und einer Taktik-Umstellung von Julian Nagelsmann.

Der Trainer schickte seine Mannschaft zunächst mit einer Viererkette ins Spiel, korrigierte das System später zu einem 3-5-2. Nach einer lahmen ersten Hälfte spielte der Rekordmeister plötzlich Vollgas-Fußball, wie es die Fans in der Arena unter Ex-Coach Hansi Flick gewohnt waren. Für den Nachfolger ergibt sich daraus ein kleines Dilemma.

Lewandowski: "Haben viel zu langsam gespielt"

"Wir haben viel zu langsam gespielt und die falsche Entscheidung getroffen. In der zweiten Halbzeit war es offensiv viel besser. Wir haben unseren Fußball gespielt. In diese Richtung müssen wir gehen", sagte Robert Lewandowski nach dem Spiel.

"Unser Fußball". Der Pole sprach mit den beiden Worten einen Punkt an, der später auch noch Nagelsmann beschäftigen sollte. Weil die Defensive gegen Bochum (2:4) und in Salzburg (1:1) doch arg wackelte, vertraute er zunächst einer Viererkette. Wohl auch mit dem Hintergedanken, haarsträubende Ballverluste wie in den Spielen zuvor besser auffangen zu können.

Doch der Schuss ging zunächst nach hinten los. Bayern war vorne viel zu harmlos und mit vielen Ballverlusten, hinten selbst gegen Fürth mit einer ausbaufähigen Konter-Absicherung und Restverteidigung. Die Partie geriet in der Folge ähnlich wild wie mittlerweile fast schon gewohnt. Leichtigkeit und Spielkontrolle? Weitgehend Fehlanzeige.

Wie man das denn wieder in den Griff bekommen könne, wurde Nagelsmann deshalb anschließend gefragt. "Am Ende geht es viel um Ballsicherheit. Die Mannschaft ist extrem darauf gepolt, Angriffe schnell nach vorne zu spielen und abzuschließen. Das war schon unter Hansi Flick so", sagte Nagelsmann fast schon Achselzuckend.

Kann Bayern nur noch Vollgasfußball?

Sein Versuch, die meist tiefstehenden Fürther aus einer kontrollierten Offensive heraus zu bespielen, scheiterte. Kann Bayern also nur noch Vollgasfußball im Flick-Stil?

Nimmt man die erste Hälfte gegen Fürth als Maßstab, liegt der Schluss zumindest nahe, dass sich die Mannschaft dahingehend wohler fühlt, als den Ball lange in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen.

Nagelsmann im Dilemma. Auf der einen Seite will der ambitionierte Coach seine eigene Handschrift ("Wir müssen auch mal mit Ballbesitz dominieren") auf dem Platz umgesetzt sehen. Auf der anderen Seite muss er gleichzeitig aber natürlich auch die Stärken und Vorlieben der Spieler beachten.

Nagelsmann: "Dann musst du über 70 Tore schießen"

"Das ist die Tugend der Spieler. Dann musst du als Trainer versuchen, das gewinnbringend zu nutzen, indem du über 70 Tore schießt in der Bundesliga", sagt der Trainer über den präferierten Stil der Mannschaft.

"Immer mal auf Kosten, dass auch mal etwas passieren kann. Du wirst viele dieser Spieler nicht dazu bringen, dass sie jetzt Ballschieber werden. Das ist schwierig."

FC Bayern: Es fehlt einer, der das Spiel beruhigt

Also passt sich Nagelsmann an. Denn für seinen Fußball fehlt ihm ein Spielertypus, den es so aus seiner Sicht im Kader aktuell nicht gibt.

"Es geht immer um eine gewisse Balance, auch auf der Sechser-Position. Das ist schon ein Thema der ganzen Saison, dass man die Momente genau erkennt, wann man ins Risiko geht oder wann man mal auf den Ball steigt", sagt Nagelsmann. "Wir haben aktuell keinen Spieler, der extrem gern auf den Ball steigt und das Spiel beruhigt."

Einer, der das theoretisch könnte, ist Joshua Kimmich. Der Nationalspieler verfügt über ein blitzsauberes Passspiel, sucht mit seinen präzisen (Diagonal)-Bällen aber fast immer sofort den Weg in die Tiefe. Eben mit viel Risiko - Vollgasfußball à la Hansi Flick.

Taktisch hat Nagelsmann ein schwieriges Erbe angetreten.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung