Cookie-Einstellungen

Voting-Auflösung: Das ist Euer Süle-Nachfolger beim FC Bayern

 
Niklas Süle wird den FC Bayern München im Sommer verlassen. Holt der FCB einen direkten Nachfolger? Wir haben Euch per Voting aufgefordert, Euren Favoriten zu nennen. Hier ist das Ergebnis.
© getty
Niklas Süle wird den FC Bayern München im Sommer verlassen. Holt der FCB einen direkten Nachfolger? Wir haben Euch per Voting aufgefordert, Euren Favoriten zu nennen. Hier ist das Ergebnis.
THILO KEHRER (Paris Saint-Germain): 2 Prozent der Stimmen.
© getty
THILO KEHRER (Paris Saint-Germain): 2 Prozent der Stimmen.
Der deutsche Nationalspieler wurde bereits im Dezember das erste Mal als möglicher Nachfolger von Süle genannt. Bei PSG spielt er in dieser Saison häufiger als zuletzt. Dort läuft sein Vertrag noch bis 2023.
© getty
Der deutsche Nationalspieler wurde bereits im Dezember das erste Mal als möglicher Nachfolger von Süle genannt. Bei PSG spielt er in dieser Saison häufiger als zuletzt. Dort läuft sein Vertrag noch bis 2023.
SERGINO DEST (FC Barcelona): 2 Prozent der Stimmen.
© getty
SERGINO DEST (FC Barcelona): 2 Prozent der Stimmen.
Der Niederländer steht schon länger im Fokus der Bayern und würde wohl zwischen 20 und 30 Millionen Euro kosten. Dest ist kein direkter Süle-Nachfolger, sondern ein Außenverteidiger, der helfen könnte, dass Benjamin Pavard nach innen wechselt.
© getty
Der Niederländer steht schon länger im Fokus der Bayern und würde wohl zwischen 20 und 30 Millionen Euro kosten. Dest ist kein direkter Süle-Nachfolger, sondern ein Außenverteidiger, der helfen könnte, dass Benjamin Pavard nach innen wechselt.
MATTHIAS GINTER (Borussia Mönchengladbach): 5 Prozent der Stimmen.
© getty
MATTHIAS GINTER (Borussia Mönchengladbach): 5 Prozent der Stimmen.
Der Nationalspieler wäre ablösefrei zu haben. Der 28-Jährige konnte sich mit der Borussia nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Neben den Bayern wurde Ginter zuletzt auch bei Inter Mailand gehandelt.
© getty
Der Nationalspieler wäre ablösefrei zu haben. Der 28-Jährige konnte sich mit der Borussia nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Neben den Bayern wurde Ginter zuletzt auch bei Inter Mailand gehandelt.
NICO SCHLOTTERBECK (SC Freiburg): 12 Prozent der Stimmen.
© getty
NICO SCHLOTTERBECK (SC Freiburg): 12 Prozent der Stimmen.
"Dass er ein guter Verteidiger ist, das sieht jeder", sagte Julian Nagelsmann über Schlotterbeck. Neben dem FC Bayern wird er auch beim BVB gehandelt. Ein Transfer im Sommer ist für den 22-Jährigen allerdings nach eigenen Angaben nicht eingeplant.
© getty
"Dass er ein guter Verteidiger ist, das sieht jeder", sagte Julian Nagelsmann über Schlotterbeck. Neben dem FC Bayern wird er auch beim BVB gehandelt. Ein Transfer im Sommer ist für den 22-Jährigen allerdings nach eigenen Angaben nicht eingeplant.
ANTONIO RÜDIGER (FC Chelsea): 18 Prozent der Stimmen.
© getty
ANTONIO RÜDIGER (FC Chelsea): 18 Prozent der Stimmen.
Der Nationalspieler ist im Sommer vertragslos. Bereits im vergangenen Jahr gab es Kontakt zwischen Rüdigers Bruder und Berater Sahr Senesie und den Bayern (SPOX und GOAL berichteten). Auch Real ist interessiert und Chelsea will verlängern.
© getty
Der Nationalspieler ist im Sommer vertragslos. Bereits im vergangenen Jahr gab es Kontakt zwischen Rüdigers Bruder und Berater Sahr Senesie und den Bayern (SPOX und GOAL berichteten). Auch Real ist interessiert und Chelsea will verlängern.
ANDREAS CHRISTENSEN (FC Chelsea): 23 Prozent der Stimmen.
© getty
ANDREAS CHRISTENSEN (FC Chelsea): 23 Prozent der Stimmen.
Auch er wäre ablösefrei zu haben.Der 25-Jährige kennt die Bundesliga bereits aus seiner Zeit in Gladbach (2015 bis 2017). Nach Informationen von SPOX und GOAL ist der dänische Nationalspieler ein Kandidat für einen Sommertransfer - wohl auch beim BVB.
© getty
Auch er wäre ablösefrei zu haben.Der 25-Jährige kennt die Bundesliga bereits aus seiner Zeit in Gladbach (2015 bis 2017). Nach Informationen von SPOX und GOAL ist der dänische Nationalspieler ein Kandidat für einen Sommertransfer - wohl auch beim BVB.
MATHIJS DE LIGT (Juventus Turin): 26 Prozent der Stimmen.
© getty
MATHIJS DE LIGT (Juventus Turin): 26 Prozent der Stimmen.
De Ligt wäre die spektakulärste und auch teuerste Lösung für die Süle-Nachfolge: Der Niederländer steht bei Juve langfristig unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel ist enorm hoch (150 Mio. Euro) und sein Gehalt mit geschätzten 12 Millionen fürstlich.
© getty
De Ligt wäre die spektakulärste und auch teuerste Lösung für die Süle-Nachfolge: Der Niederländer steht bei Juve langfristig unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel ist enorm hoch (150 Mio. Euro) und sein Gehalt mit geschätzten 12 Millionen fürstlich.
INTERNE LÖSUNG: 9 Prozent der Stimmen.
© getty
INTERNE LÖSUNG: 9 Prozent der Stimmen.
Ob Tanguy Nianzou, Omar Richards oder eine Versetzung von Pavard - einige von Euch könnten es sich auch vorstellen, dass der FCB den Süle-Abgang ohne neuen Transfer intern auffängt.
© getty
Ob Tanguy Nianzou, Omar Richards oder eine Versetzung von Pavard - einige von Euch könnten es sich auch vorstellen, dass der FCB den Süle-Abgang ohne neuen Transfer intern auffängt.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung