Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Philippe Coutinho imitierte vor 8:2-Gala offenbar Lionel Messi

Von SPOX
Philippe Coutinho soll bei einem Training vor dem 8:2-Sieg im Champions-League-Viertelfinale 2020 gegen den FC Barcelona Lionel Messi imitiert haben.

Philippe Coutinho soll bei einem Training vor dem 8:2-Sieg des FC Bayern München im Champions-League-Viertelfinale 2020 gegen den FC Barcelona Lionel Messi imitiert haben. Das geht aus dem Buch "Bayern Insider" von Bild-Reporter Christian Falk heraus.

Demnach betraute Trainer Hansi Flick den Brasilianer mit dieser Rolle in einer B-Mannschaft des FC Bayern, die Barcas Spielweise nachstellen sollte. Der damalige Leihspieler Coutinho kannte Messi aus der gemeinsamen Zeit in Barcelona. Beim Spiel selbst kam Coutinho in den letzten 15 Minuten zum Einsatz und verzeichnete noch drei Scorerpunkte.

Nach einem 3:0-Sieg im Halbfinale gegen Olympique Lyon gewann der FC Bayern das Finale gegen Paris Saint-Germain mit 1:0 und machte das Triple perfekt. Vor dem Endspiel zeigte Flick seinen Spielern Falk zufolge ein Video, in dem ihre Ehefrauen, Freundinnen, Mütter, Väter und Kinder zu Wort kamen. Jerome Boateng und der spätere Siegtorschütze Kingsley Coman sollen vor Rührung fast geweint haben.

Flick habe Joshua Kimmich unterdessen in einem Einzelgespräch Tipps zur Verteidigung von PSG-Stürmer Kylian Mbappe gegeben. "Wenn Mbappe kurz geht und der Pass dann in deinen Rücken kommt, hast du schon verloren", lautet Flicks Ansage an Kimmich. Dieser dürfe erst reagieren, wenn der Ball des Passgebers auf Mbappe den Fuß verlassen habe.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung