Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Das will Jamal Musiala in der kommenden Saison besser machen

Von Stefan Zieglmayer
Jamal Musiala will in der kommenden Saison "die nächsten Schritte" gehen.

Jamal Musiala (18) will in der anstehenden Spielzeit "die nächsten Schritte gehen". Sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft sieht er dafür die besten Voraussetzungen.

Holt Euch jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN und schaut das Eröffnungsspiel zwischen Gladbach und Bayern im Livestream!

"Ich möchte ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft sein", sagte Musiala vor dem Bundesligastart im Gespräch mit Sport1. Seine Ziele: viel Spielzeit, mehr Tore, mehr Vorlagen. In der vergangenen Saison kam Musiala auf acht Scorer-Punkte (7 Tore, 1 Vorlage) in 39 Spielen (1.458 Minuten) beim FC Bayern.

Um diese Statistik in der kommenden Saison zu verbessern, will Musiala an seiner Handlungsschnelligkeit und Entscheidungsfindung unter Gegnerdruck arbeiten. "Dafür ist das Training von Julian Nagelsmann hervorragend geeignet", sagte der Nationalspieler.

Das Training unter Nagelsmann sei "sehr gut", "es ist intensiv und macht Spaß". Neben Nagelsmann arbeitet Musiala mit einem Neuro-Trainer, um seine "Zweikampfstabilität und Bewegungsqualität" zu verbessern. "Ich wollte bestmöglich vorbereitet in die neue Saison starten. Zudem habe ich mir ein eigenes Gym eingerichtet", erzählte Musiala.

Die Herausforderung im Sport sei es, konstant Leistung abzurufen. "Es ist bewundernswert, wie Spieler wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo über Jahre dominiert haben und sich jedes Jahr verbessert haben", meint Musiala.

Jamal Musiala verpasste Flicks Vorstellung beim DFB

Mit konstant guten Leistungen wird Musiala auch im DFB-Team wieder eine Rolle spielen. Bei der EM kam Musiala zu zwei Kurzeinsätzen. Gegen Ungarn spielte er acht Minuten, gegen England eine.

Nun hat mit Hansi Flick ein alter Bekannter als Bundestrainer übernommen. Kurios: "Seine Vorstellung beim DFB konnte ich leider nicht sehen. Denn ich hatte an dem Tag meine ersten Fahrstunden." Musiala hatte am Dienstag, als Flick seine Pläne mit dem DFB-Team vorstellte, seine ersten Fahrstunden: "Zum Glück hat mich mein Fahrlehrer mit Automatik anfangen lassen. Bald muss ich mich in ein Auto mit Schaltgetriebe setzen. Ich bin gespannt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung