Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Lothar Matthäus: Wenn Süle geht, muss Boateng bleiben

Von SPOX
Spielen Süle und Boateng in der kommenden Saison noch für den FC Bayern?

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus rechnet offenbar mit einem Abgang von Niklas Süle und empfiehlt Bayern München daher den Verbleib von Jerome Boateng.

Nach Ansicht von Matthäus hänge die Zukunft von Boateng, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, maßgeblich von den geplanten Vertragsgesprächen mit seinem Rivalen in der Innenverteidigung ab.

"Es kommt darauf an, was Niklas Süle machen wird. Er hat ja noch ein Jahr Vertrag und ich habe gehört, Bayern will keinen zweiten Fall Alaba", sagte der 59-Jährige bei seiner Vorstellung als neuer Markenbotschafter von Interwetten.

"Wenn Süle den Verein im Sommer verlässt, würde ich mir wünschen, dass mit Boateng nochmal ein Jahr verlängert wird. Er hat in den letzten eineinhalb Jahren wieder riesig gespielt, ist eine Persönlichkeit, gern gesehen in der Kabine und ein wichtiger Spieler. Es würde mich daher wundern, wenn er nicht bei Bayern bleibt, falls Süle gehen sollte."

Zudem ging Matthäus auf die aktuellen Probleme seines Ex-Vereins ein, der nach nur einem Punkt aus den vergangenen beiden Spielen nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Leipzig hat.

Lothar Matthäus: Neuzugänge bei Bayern nicht angekommen

"Bayern München hat zurzeit schon zu knabbern. Viele Neuzugänge sind nicht angekommen bis zum heutigen Zeitpunkt. Das scheint mir ein bisschen das Problem zu sein, dass man von der Bank nicht nachlegen kann. Ein Choupo-Moting ist bei allem Respekt eben kein Thomas Müller und kann ihn nicht ersetzen, wenn der wie im Moment ausfällt", meinte der ehemalige FCB-Kapitän.

"Leipzig dagegen hat eine hervorragende Mannschaft und für mich die bessere Ersatzbank als Bayern. Gerade im Moment mit der hohen Belastung ist das sehr wichtig. Deshalb haben sie eine große Chance, den FC Bayern als deutscher Meister abzulösen."

Allerdings, ergänzte Matthäus, sei der Titelverteidiger immer dann in Topform, wenn es darauf ankomme. Deshalb zählt er das Team, das am Dienstag im Achtelfinale der Champions League bei Lazio Rom antreten muss, ungeachtet der momentanen Formkrise auch in der Königsklasse weiter zu den Favoriten:

"Das Momentum würde für ManCity sprechen, aber ich glaube, wenn Bayern vor Verletzungen verschont bleibt, können sie ganz sicher die Champions League verteidigen."

Lothar Matthäus: "Es ist Chaos pur auf Schalke"

Weit weniger zuversichtlich äußerte er sich zum Bundesliga-Letzten Schalke 04, dessen Abstieg für Matthäus nach der 0:4-Pleite im Derby gegen Borussia Dortmund für Matthäus feststeht.

"Keiner weiß wie es weitergeht. Keiner hat einen Plan. Es ist Chaos pur auf Schalke", sagte er. "Daher hoffe ich, dass sie die nächsten Monate so überstehen, dass sie zumindest mit einem guten Plan in die nächste Saison in der zweiten Liga gehen."

Werbung
Werbung