Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Niklas Süle eröffnet Bar in seiner Heimatstadt

Von SPOX
In München auch traditionell beim Oktoberfest zu Besuch: Niklas Süle (mit Freundin Melissa Halter).

Bayern Münchens Innenverteidiger Niklas Süle (25) wird in seiner Heimatstadt Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt eine eigene Bar eröffnen. Das verriet Süle im Interview mit GQ (Dezemberausgabe).

Grund für den Ausflug ins Gastronomie-Gewerbe ist Süles Bruder Fabian. Der habe von 2013 bis 2017 in New York studiert, "und immer, wenn er zur Weihnachtszeit nach Hause gekommen ist, haben wir uns im Peoples getroffen", erklärte Süle.

Dabei handelt es sich um eine Bar, die mit der Zeit immer wichtiger für die Brüder wurde: "Mit jedem Getränk dort wuchs der Kultstatus der Bar für uns. Fünf Jahre lang ist es zu unserem Wohnzimmer geworden."

Daraus sei die Idee entstanden, die Bar zu übernehmen, erzählte Süle: "Irgendwann haben wir uns gesagt: Wie geil wäre es, wenn uns diese Bar mal gehören würde." Also kauften die Süle-Brüder im Sommer 2020 das Peoples. Der neue Name soll Forty Five lauten, analog zu Süles früherer Rückennummer: "Mit der Nummer ging es für mich bei der TSG richtig los. Als ich mit ihr spielte, ging Fabian nach Amerika. Das Peoples wurde wichtiger und wichtiger für uns. Daher der Name."

Noch hat das Forty Five aufgrund der Corona-Pandemie allerdings noch nicht öffnen können: Ursprünglich war die Eröffnung für Dezember 2020 geplant.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung