-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Manchester United hat offenbar Thiago-Berater kontaktiert

Von SPOX
Thiago gewann mit dem FC Bayern in Lissabon die Champions League.

Manchester United macht offenbar Ernst beim Poker um Thiago. Das Achtelfinale in der Champions League gegen den FCB hat Mason Mount "die Augen geöffnet". Trainer Hansi Flick kritisiert Ergebnisse bei Weltfußballer-Wahlen. News und Gerüchte zum FC Bayern findet Ihr hier.

Hier gibt es weitere News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern: Manchester United hat offenbar Thiago-Berater kontaktiert

Manchester United macht beim Poker um Thiago offenbar Ernst. Nachdem bereits in der vergangenen Woche von einem Interesse der Red Devils am Spanier berichtet worden war, haben die Verantwortlichen nun wohl den Berater von Thiago kontaktiert.

Das geht aus einem Bericht der Bild hervor. Das Boulevardblatt schätzt die Chancen von Manchester auf eine Verpflichtung des 29-Jährigen allerdings gering ein. Liverpool sei klar in der Pole Position beim Mittelfeldspieler, dessen Vertrag beim FC Bayern 2021 ausläuft. Beim Triple-Sieger schlug Thiago im Sommer eine Verlängerung aus, da er zum Ende seiner Karriere nochmal eine neue Herausforderung sucht.

FC Bayern: Mason Mount schwärmt vom FCB

Mason Mount vom FC Chelsea hat sich erstaunt über den Auftritt des FC Bayern gezeigt. Das Achtelfinale in der Champions League (die Highlights im Video) habe ihm "die Augen geöffnet. Es hat mir klargemacht, dass dies das nächste Level ist, auf das ich kommen muss."

"Bayern hat einige unglaubliche Weltklasse-Spieler. (Robert) Lewandowski, (Joshua) Kimmich und Thiago im Mittelfeld. Ich bin einfach nicht an ihn rangekommen", sagte Mount gegenüber Sport Bible. Vor allem von der Schnelligkeit im Spiel des FC Bayern war der 21-Jährige beeindruckt: "Sie haben den Ball im Team so schnell laufen lassen. Wenn du gegen solche Spieler aufläufst, denkst du: 'Wie kann ich die stoppen?'"

Der FC Bayern hatte Chelsea in beiden Spielen dominiert. Nach dem 3:0-Auswärtssieg an der Stamford Bridge gewannen die Münchner das Rückspiel zuhause deutlich mit 4:1.

FC Bayern: Flick kritisiert vergangene Weltfußballer-Wahlen

Hansi Flick hat im Interview mit dem kicker die Ergebnisse von vorangegangenen Weltfußballer-Wahlen kritisiert: "Ich habe es nie verstanden, dass Philipp Lahm oder Xavi, die über Jahre Topleistungen brachten, nie Weltfußballer wurden."

Er habe dafür kein Verständnis, "weil einer, der 2013 das Triple und 2014 die WM gewonnen hat, die Chance hätte haben müssen, nach ganz oben zu kommen. Lahm hat selten einen Fehler im Spiel gemacht, spielte immer auf Topniveau, genauso Xavi oder Iniesta".

Weder der ehemalige Bayern-Kapitän noch die beiden Spanier wurden mit dem Preis ausgezeichnet. Sowohl 2013 als auch 2014 wurde Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer gewählt.

Weltfußballer seit 2000

JahrBallon d'Or (France Football)FIFA-Weltfußballer
2000Luis Figo (Portugal)*Zinedine Zidane (Frankreich)
2001Michael Owen (England)*Luis Figo (Portugal)
2002Ronaldo (Brasilien)*Ronaldo (Brasilien)
2003Pavel Nedved (Tschechien)*Zinedine Zidane (Frankreich)
2004Andriy Shevchenko (Ukraine)*Ronaldinho (Brasilien)
2005Ronaldinho (Brasilien)*Ronaldinho (Brasilien)
2006Fabio Cannavaro (Italien)*Fabio Cannavaro (Italien)
2007Kaka (Brasilien)Kaka (Brasilien)
2008Cristiano Ronaldo (Portugal)Cristiano Ronaldo (Portugal)
2009Lionel Messi (Argentinien)Lionel Messi (Argentinien)
2010Lionel Messi (Argentinien)
2011Lionel Messi (Argentinien)
2012Lionel Messi (Argentinien)
2013Cristiano Ronaldo (Portugal)
2014Cristiano Ronaldo (Portugal)
2015Lionel Messi (Argentinien)
2016Cristiano Ronaldo (Portugal)Cristiano Ronaldo (Portugal)
2017Cristiano Ronaldo (Portugal)Cristiano Ronaldo (Portugal)
2018Luka Modric (Kroatien)Luka Modric (Kroatien)
2019Lionel Messi (Argentinien)Lionel Messi (Argentinien)
2020-?

*Europas Fußballer des Jahres

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung