-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Jerome Boateng zog sich im Champions-League-Finale gegen PSG einen Muskelfaserriss zu

Von SPOX/SID
Jerome Boateng musste gegen PSG schon in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Jerome Boateng hat sich im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain (hier geht's zu den Highlights der Partie!) einen Muskelfaserriss zugezogen. Das gab der FC Bayern am Dienstagmittag bekannt.

Damit muss der Triple-Sieger zum Saisonstart voraussichtlich auf den Abwehrspieler verzichten: Es handelt sich um einen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel.

Boateng (31) war im Endspiel am vergangenen Sonntag in der 25. Minute gegen Niklas Süle ausgewechselt worden. Er war schon im Halbfinale gegen Olympique Lyon (3:0) angeschlagen in der Kabine geblieben, stand dann im Endspiel aber wieder in der Startelf.

Süle dürfte damit auch im Erstrundenspiel der Münchner im DFB-Pokal am 11. September (20.45 Uhr) gegen Fünftligist 1. FC Düren gesetzt sein, mit dem der deutsche Rekordmeister in die neue Saison startet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung