Das sind die Rekorde von Hansi Flick als Trainer des FC Bayern

 
Am 4. November 2019 übernahm Hansi Flick von Niko Kovac das Traineramt beim FC Bayern. Seitdem stellt der FCB einen Rekord nach dem anderen auf. Hier sind die wichtigsten Daten und Fakten.
© imago images
Am 4. November 2019 übernahm Hansi Flick von Niko Kovac das Traineramt beim FC Bayern. Seitdem stellt der FCB einen Rekord nach dem anderen auf. Hier sind die wichtigsten Daten und Fakten.
Vier Spiele, vier Siege, 16:0 Tore. So starteten die Bayern unter Flick - Siege gab es gegen Olympiakos (2:0), Dortmund (4:0), Düsseldorf (4:0) und Roter Stern Belgrad (0:6). Das war der beste Einstand eines Bayern-Trainers aller Zeiten.
© imago images
Vier Spiele, vier Siege, 16:0 Tore. So starteten die Bayern unter Flick - Siege gab es gegen Olympiakos (2:0), Dortmund (4:0), Düsseldorf (4:0) und Roter Stern Belgrad (0:6). Das war der beste Einstand eines Bayern-Trainers aller Zeiten.
Zuvor hatte Carlo Ancelotti diesen Rekord inne. Unter ihm erzielten die Bayern aber ein Tor weniger (2:0, 5:0, 6:0, 2:0).
© imago images
Zuvor hatte Carlo Ancelotti diesen Rekord inne. Unter ihm erzielten die Bayern aber ein Tor weniger (2:0, 5:0, 6:0, 2:0).
Mit einem 3:1-Sieg gegen Tottenham rundeten die Bayern die beste Champions-League-Gruppenphase aller Zeiten ab. Noch nie gewannen die Bayern mit einem Torverhältnis von +19 alle sechs Spiele in der Königsklasse.
© imago images
Mit einem 3:1-Sieg gegen Tottenham rundeten die Bayern die beste Champions-League-Gruppenphase aller Zeiten ab. Noch nie gewannen die Bayern mit einem Torverhältnis von +19 alle sechs Spiele in der Königsklasse.
Umgerechnet brachte der Rekord den Bayern 16,2 Millionen an Sieg-Prämien der UEFA. Dazu kamen noch 9,5 Millionen Euro für das Erreichen des Achtelfinals.
© imago images
Umgerechnet brachte der Rekord den Bayern 16,2 Millionen an Sieg-Prämien der UEFA. Dazu kamen noch 9,5 Millionen Euro für das Erreichen des Achtelfinals.
Durch den Last-Minute-Sieg in Freiburg feierte Flick den nächsten Rekord: Nach damals acht Spielen unter seiner Führung hatten die Münchner 28 Tore auf dem Konto - Bestwert der Top-5-Ligen.
© imago images
Durch den Last-Minute-Sieg in Freiburg feierte Flick den nächsten Rekord: Nach damals acht Spielen unter seiner Führung hatten die Münchner 28 Tore auf dem Konto - Bestwert der Top-5-Ligen.
Matchwinner in Freiburg war Joshau Zirkzee (18), der in der Nachspielzeit traf. Zirkzee spielt erst unter Flick eine Rolle im Kader und wurde in Freiburg eingewechselt. "Ich dachte: Wenn noch eine Flanke kommt, kann er sie reinmachen", so Flick.
© imago images
Matchwinner in Freiburg war Joshau Zirkzee (18), der in der Nachspielzeit traf. Zirkzee spielt erst unter Flick eine Rolle im Kader und wurde in Freiburg eingewechselt. "Ich dachte: Wenn noch eine Flanke kommt, kann er sie reinmachen", so Flick.
Nach seinem zehnten Bundesliga-Spiel gab es den nächsten Meilenstein. Noch nie zuvor hatte eine Mannschaft in zehn Spielen 33 Tore erzielt.
© imago images
Nach seinem zehnten Bundesliga-Spiel gab es den nächsten Meilenstein. Noch nie zuvor hatte eine Mannschaft in zehn Spielen 33 Tore erzielt.
Damit ließ Flick Udo Lattek (32), Andre Schubert (29), Klaus Toppmöller (28) und Joachim Löw (28) hinter sich.
© imago images
Damit ließ Flick Udo Lattek (32), Andre Schubert (29), Klaus Toppmöller (28) und Joachim Löw (28) hinter sich.
Das erste Geisterspiel des FC Bayern bezeichnete den nächsten Rekord. In seinem 16. Bundesliga-Spiel bejubelte Flick das 50. Tor der Bayern - so früh wie kein Trainer vor ihm.
© imago images
Das erste Geisterspiel des FC Bayern bezeichnete den nächsten Rekord. In seinem 16. Bundesliga-Spiel bejubelte Flick das 50. Tor der Bayern - so früh wie kein Trainer vor ihm.
Im Schnitt erzielten die Bayern also 3,125 Tore pro Spiel.
© imago images
Im Schnitt erzielten die Bayern also 3,125 Tore pro Spiel.
Der 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf hatte gleich mehrere Rekorde zur Folge: Flick gewann als erster FCB-Trainer seit dem Aufstieg 1965 22 von 25 Pflichtspielen.
© imago images
Der 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf hatte gleich mehrere Rekorde zur Folge: Flick gewann als erster FCB-Trainer seit dem Aufstieg 1965 22 von 25 Pflichtspielen.
Damit überholte er auch Pep Guardiola, der 21 seiner ersten 25 Partien gewann.
© imago images
Damit überholte er auch Pep Guardiola, der 21 seiner ersten 25 Partien gewann.
Damit ist Flicks Siegquote mit 88 Prozent die höchste eines Bayern-Trainers. Nur gegen Gladbach und Leverkusen verloren die Bayern. Zudem gab es ein Unentschieden gegen RB Leipzig.
© imago images
Damit ist Flicks Siegquote mit 88 Prozent die höchste eines Bayern-Trainers. Nur gegen Gladbach und Leverkusen verloren die Bayern. Zudem gab es ein Unentschieden gegen RB Leipzig.
Das 5:0 gegen Düsseldorf hatte aber noch mehr Rekorde zu verzeichnen: So erzielte der FC Bayern als erste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte 86 Tore an den ersten 29 Spieltagen einer Saison.
© imago images
Das 5:0 gegen Düsseldorf hatte aber noch mehr Rekorde zu verzeichnen: So erzielte der FC Bayern als erste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte 86 Tore an den ersten 29 Spieltagen einer Saison.
Zudem schossen die Bayern zum achten Mal in der Saison fünf Tore in einem Spiel - Bestwert innerhalb der Top-5-Ligen.
© imago images
Zudem schossen die Bayern zum achten Mal in der Saison fünf Tore in einem Spiel - Bestwert innerhalb der Top-5-Ligen.
1 / 1
Werbung
Werbung