Fussball

FC Bayern: Robert Lewandowski stand vor seinem BVB-Transfer vor einem Wechsel zum FC Genua

Von SPOX
Statt zum BVB hätte es für Lewandowski 2010 auch zum FC Genua gehen können.

Starstürmer Robert Lewandowski von Bayern München stand einst vor seinem Wechsel zu Borussia Dortmund vor einem Transfer zum italienischen Erstligisten FC Genua. Das behauptet jedenfalls Genuas ehemaliger Sportdirektor Stefano Capozucca.

"Der Transfer war 2010 eigentlich ausgehandelt", erklärte er gegenüber Radio Sportiva. "Er musste nur noch den Medizincheck absolvieren, als der Präsident [Enrico Preziosi; Anm. d. Red] plötzlich den Stecker zog."

Kurze Zeit später holte ihn der BVB für knapp unter fünf Millionen Euro von Lech Posen in die Bundesliga. Mit den Schwarz-Gelben wurde der polnische Rekordtorschütze zweimal Meister und einmal Pokalsieger. Außerdem erreichte er mit den Dortmundern 2013 das Champions-League-Finale. 2014 folgte der ablösefreie Transfer zum FC Bayern.

Mittlerweile hat der 31-Jährige 323 Spiele in der Bundesliga absolviert, in denen ihm 227 Tore und 64 Vorlagen gelangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung