Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Verschiebt sich der Nübel-Transfer? "Sie müssten mit Schalke reden"

Von SPOX
Sollte eigentlich ab dem 1. Juli das Trikot des FC Bayern statt das Jersey des FC Schalke 04 tragen: Torhüter Alexander Nübel.

Eine FIFA-Richtlinie könnte den feststehenden Wechsel von Alexander Nübel von Schalke 04 zum FC Bayern verschieben., dazu äußerte sich nun auch Nübel-Berater Stefan Backs. Derweil steht die nächste Vertragsverlängerung an, während Bayern einen deutschen Nationalspieler "bewundern" soll.

Hier findet Ihr News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern - News: Nübel-Transfer könnte sich verschieben

Durch die neue FIFA-Richtlinie, dass Verträge bis zum Saisonende gehen und nicht bis maximal zum 30. Juni 2020, droht sich auch der feststehende Wechsel von Torhüter Alexander Nübel von Schalke 04 an die Isar zu verschieben.

Sollte die Bundesliga-Saison 2019/20 doch erst über den Juni hinaus ein Ende finden, müsste Nübel somit weiter für Schalke 04 zur Verfügung stehen. Wie der kicker berichtet, wäre somit lediglich ein Wechsel im Einvernehmen beider Klubs möglich. "Bestünde Bayern darauf, dass Alex seinen Dienst zum 1. Juli antritt, müssten sie mit Schalke reden", erklärte Nübels Berater Stefan Backs dem Magazin.

Zudem deutete er an, dass Nübel im Falle eines längeren Verbleibs auf Schalke auch Gehaltseinbußen hinnehmen müsse, da er in München ab Juli eigentlich besser verdienen würde als aktuell. Allerdings "müssten wir uns darüber unterhalten", wie der Berater ergänzte.

Aus Sicht des FC Bayern wäre ein vorzeitiger Nübel-Wechsel allerdings nicht unbedingt notwendig, schließlich stehen mit Sven Ulreich, Ron-Thorben Hoffmann und Christian Früchtl genügend Ersatzleute für Stammkeeper Manuel Neuer im Kader des Rekordmeisters.

FC Bayern - News: Robben nach Corona-Fall in Quarantäne

Im engsten Familienkreis des ehemaligen niederländischen Fußball-Stars Arjen Robben ist es zu einer Infektion mit dem Coronavirus gekommen. Seine Frau Bernadien sei positiv getestet worden, sagte der 36-Jährige in der neuesten Ausgabe des "FC Bayern Podcast". Der einstige Angreifer von Bayern München, seine Frau und die drei Kinder hätten anschließend strikte Quarantäne halten müssen.

"Zum Glück hat sie sich wieder erholt, aber es war nicht schön. Bei ihr war das Schlimmste der Druck auf der Brust, sie hatte Probleme beim Atmen", sagte Robben: "Komischerweise wurden ich und meine Kinder negativ getestet, aber vielleicht waren wir schon vorher dran und haben es nicht bemerkt."

Freunde hätten die Familie in dieser Zeit unterstützt, die Einkäufe übernommen und wären mit dem Hund spazieren gegangen. Robben warnte zudem davor, das Virus zu unterschätzen. "Am Anfang haben es die Leute nicht ernst genommen, aber ich hoffe, dass es jetzt alle kapiert haben", sagte der Niederländer.

FC Bayern - Gerücht: Thiago vor Vertragsverlängerung

Der FC Bayern hat in den vergangenen Tagen bereits die Verträge von Cheftrainer Hans-Dieter Flick sowie Stürmer Thomas Müller jeweils bis 2023 verlängert. Wie der kicker berichtet, steht nun schon die nächste Unterschrift an: Mittelfeldspieler Thiago Alcantara soll ebenfalls bis 2023 verlängern.

Die Gespräche seien "sehr weit fortgeschritten und allenfalls noch Kleinigkeiten zu klären", berichtet das Fachmagazin. Mit einer Verkündung wird demnach in den kommenden Tagen gerechnet.

FC Bayern: Diese Verträge laufen 2020 und 2021 aus

20202021
Philippe Coutinho (Leihe mit Kaufoption)David Alaba
Ivan Perisic (Leihe mit Kaufoption)Thiago
Alvaro Odriozola (Leihe ohne Kaufoption)Manuel Neuer
Javi Martinez
Jerome Boateng

FC Bayern - Gerücht: Bayern "bewundert" Antonio Rüdiger von Chelsea

Dem FC Bayern wird seit einiger Zeit ein Interesse an einem physisch starken Innenverteidiger nachgesagt, der den rechten als seinen starken Fuß versteht. So gab es bereits Gerüchte um ein konkretes Interesse an Dayot Upamecano, der aktuell bei RB Leipzig unter Vertrag steht, im Sommer - oder wann auch immer die laufende Saison endet - aber für eine festgeschriebene Ablöse gehen könnte.

Nun allerdings bringt Sky Sports noch einen weiteren Spieler ins Gespräch, der ebenfalls ins Anforderungsprofil passt: den deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger. Wie die Briten berichten, habe dessen Verein Chelsea bereits Verhandlungen über eine langfristige Verlängerung des bis 2022 laufenden Vertrags begonnen. Die Corona-Krise und andere Umstände brachte selbige allerdings ins Stocken. Und so ist von anderen Vereinen die Rede, die dadurch vielleicht ins Rennen einsteigen könnten.

Aus Deutschland seien dies Borussia Dortmund und der FC Bayern, die Rüdiger "bewundern" sollen. Ob allerdings daraus konkretes Interesse werden wird, ist unklar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung