Fussball

FC Bayern München - Manuel Neuer: "Pep erinnert sich, dass er frustriert auf der Bank saß"

Von SPOX
Manuel Neuer hat den Auftritt des FC Bayern München in der ersten Halbzeit des 4:1-Sieges beim 1. FC Köln mit den Zeiten von Trainer Pep Guardiola verglichen.

Manuel Neuer hat den Auftritt des FC Bayern München in der ersten Halbzeit des 4:1-Sieges beim 1. FC Köln mit den Zeiten von Trainer Pep Guardiola verglichen. Der FC Bayern kombinierte äußerst ansehnlich und schoss in den ersten zwölf Minuten drei Tore (Robert Lewandowski, Kingsley Coman, Serge Gnabry).

"Beim Passspiel war es sehr gut, genauso wie unter Pep", sagte Neuer - und sah sogar Fortschritte: "Unter Pep haben wir die Chancen nur nicht so oft genutzt. Ich glaube der Pep erinnert sich noch daran, dass er teilweise frustriert auf der Bank saß, als wir die Dinger haben liegen lassen." Auch Thomas Müller lobte den Auftritt seiner Mannschaft: "Auf dem Platz hat es sich super angefühlt. Es war zum mit der Zunge schnalzen."

Nach den ersten zwölf Minuten ließ die Chancenverwertung beim FC Bayern aber auch gegen Köln nach. Trotz vieler hochkarätiger Chancen gelang lediglich noch ein weiterer Treffer von Gnabry. Zweimal scheiterte der FC Bayern am Aluminium.

Der FC Bayern holte unter Guardiola 2014, 2015 und 2016 drei Meistertitel - jeweils mit deutlichem Vorsprung auf die ersten Verfolger. Aktuell führt der FC Bayern die Bundesligatabelle mit einem Punkt vor RB Leipzig an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung