Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Odriozola-Debüt gegen Hoffenheim?

Von SPOX
Alvaro Odriozola kam weder gegen Schalke 04 noch gegen Mainz 05 zu einem Einsatz.

Feiert Alvaro Odriozola sein Debüt für den FC Bayern im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim? Sportdirektor Hasan Salihamidzic schwärmt von dem Neuzugang - und Jerome Boateng. David Alaba denkt noch nicht an den Bundesliga-Kracher gegen RB Leipzig.

Alle News und Gerüchte zum FCB gibt es hier.

FC Bayern: Hasan Salihamidzic schwärmt von Alvaro Odriozola

Beim 5:0 gegen Schalke 04 und dem 3:1 gegen Mainz 05 saß Alvaro Odriozola noch auf der Ersatzbank des FC Bayern. Der bis zum Saisonende von Real Madrid ausgeliehene Rechtsverteidiger könnte am Mittwoch im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) zu seinem ersten Einsatz im Dress der Münchner kommen.

"Alvaro ist ein richtig guter Junge. Er präsentiert sich im Training sehr gut, hat sehr gute Fitnesswerte. Er ist auch bereit, zu spielen, aber der Trainer muss entscheiden, wann er ihn bringt", sagte Salihamidzic nach dem Triumph in Mainz auf Nachfrage von SPOX und Goal.

Vor seinem Wechsel nach Deutschland bestritt Odriozola für Real lediglich fünf Pflichtspiele.

Alvaro Odriozola im Steckbrief

Vollständiger NameAlvaro Odriozola Arzallus
Alter24
Größe1,76 m
PositionRechter Verteidiger
Vertrag bis30.06.2024
Vorheriger VereinReal Sociedad (2014-2018)
Länderspiele4

FCB: Jerome Boateng mit vier Kilo weniger zurück aus der Winterpause

Nach dem Sieg in Mainz hatte Salihamidzic nicht nur lobende Worte für Odriozola parat. Der Sportdirektor würdigte auch Jerome Boateng, der wie schon in den ersten beiden Rückrundenspielen eine souveräne Vorstellung in der Innenverteidiger zeigte.

"Ich kenne Jerome, wieso sollte ich überrascht sein, wenn er in Top-Form ist? Er hat sich sehr gut in der Vorbereitung präsentiert, ist auch mit vier Kilo weniger zurückgekommen. Er hat im Urlaub viel getan. Genauso spielt er. Und deswegen sind wir glücklich", betonte "Brazzo".

Boatengs Vertrag bei den Münchnern läuft noch bis 2021. Einem Abgang im Winter schob der Rekordmeister einen Riegel vor. Unter anderem der FC Arsenal hatte Interesse an dem gebürtigen Berliner bekundet.

Bundesliga-Kampf: David Alaba denkt nicht an RB Leipzig

David Alaba macht sich keine Gedanken um den Meisterschaftskampf zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig. "Wir schauen nicht auf die anderen, wir versuchen auf uns zu schauen und die Spiele erfolgreich zu gestalten", erklärte der Abwehrspieler nach dem 3:1 gegen Mainz.

Am Sonntag um 18 Uhr kommt es in der Allianz Arena zum direkten Duell zwischen dem FCB und RBL. Mit einem Sieg könnte man das Team von Julian Nagelsmann vier Zähler hinter sich lassen. "Wir sind fehl am Platz, wenn wir sagen, wir gehen nicht in dieses Spiel, um es auch zu gewinnen. Der Fokus liegt jetzt aber erst einmal auf Hoffenheim", so Alaba.

FC Bayern: Lewandowski erneut Polens Fußballer des Jahres

Robert Lewandowski ist zum achten Mal als Polens Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 31-Jährige holte sich somit den Titel von Nationalkeeper Lukasz Fabianski zurück, der die siebenjährige Siegesserie des FCB-Knipsers im Vorjahr gestoppt hatte. Das polnische Fachmagazin Pilka Nozna richtet die Wahl seit 1973 aus.

Lewandowski traf in der aktuellen Saison in 28 Pflichtspielen bereits 33-mal für den deutschen Rekordmeister.

Ballack über möglichen Havertz-Transfer: "Braucht noch Zeit"

Der ehemalige Bayern-Profi Michael Ballack hat sich im Interview mit Sport1 zu Kai Havertz, der bereits seit einiger Zeit mit den Münchnern in Verbindung gebracht wird, geäußert. "Ich will da keine Empfehlungen abgeben, aber unabhängig davon: Wenn die Bayern perspektivisch handeln und man weiterhin den Anspruch hat, die besten deutschen Spieler zu holen, dann muss Havertz geholt werden. Er ist ein Ausnahmespieler", sagte der Ex-Kapitän der deutschen Nationalmannschaft.

Allerdings hänge ein Transfer auch von Philippe Coutinhos Zukunft bei den Bayern ab. Der Brasilianer ist bis zum Saisonende vom FC Barcelona an die Münchner, die eine Kaufoption besitzen, ausgeliehen. Zudem glaubt Ballack, dass Havertz mit seinen 20 Jahren noch etwas "Zeit braucht", um den Aufgaben bei einem Wechsel gewachsen zu sein.

"Er braucht auch die Robustheit, mental für den FC Bayern präpariert zu sein. Ich habe meine Zeit in Leverkusen damals auch gebraucht. Havertz muss nun genau auf seine Entwicklung schauen", erklärte Ballack. Trotz dessen bringe Havertz mit seinen "fußballerischen Qualitäten" bereits "alles mit", was der FC Bayern brauche, betonte der 43-Jährige.

Havertz hat noch bis 2022 einen Vertrag bei Bayer Leverkusen und würde die Bayern Medienberichten zufolge mindestens 100 Millionen Euro kosten.

Ballack über Goretzka: "Spielstil ähnelt meinem von früher"

Nach dem Gala-Auftritt beim 5:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 wurde Leon Goretzka mit Michael Ballack verglichen. Bei Sport 1 äußerte sich der Ex-FCB-Profi nun dazu. "Die Vergleiche mit Leon Goretzka habe ich mitbekommen. Sein Spielstil ähnelt meinem von früher. Leon hat als Mittelspieler einen großen Vorteil: Er ist torgefährlich. Diese Spieler machen den Unterschied aus", sagte Ballack.

Zudem gab der "Capitano" dem 24-Jährigen einen Rat mit. "Leon muss sich jetzt so entwickeln, dass es selbstverständlich ist, dass er immer spielt. Das muss für ihn der nächste Schritt sein, auch international. Er muss der Spieler sein, der den Unterschied ausmacht."

Die nächsten zehn Pflichtspiele des FC Bayern

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
5. Februar20.45 UhrTSG Hoffenheim (H)DFB-Pokal
9. Februar18 UhrRB Leipzig (H)Bundesliga
16. Februar15.30 Uhr1. FC Köln (A)Bundesliga
21. Februar20.30 UhrSC Paderborn (H)Bundesliga
25. Februar21 UhrFC Chelsea (A)Champions League
29. Februar15.30 UhrTSG Hoffenheim (A)Bundesliga
8. März15.30 UhrFC Augsburg (H)Bundesliga
14. März18.30 UhrUnion Berlin (A)Bundesliga
18. März21 UhrFC Chelsea (H)Champions League
22. März15.30 UhrEintracht Frankfurt (H)Bundesliga
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung