Fussball

FC Bayern München: Jann-Fiete Arp glaubt weiter an seinen Durchbruch

Von SPOX
Jann-Fiete Arp kam im Sommer vom HSV zum FCB.

Jann-Fiete Arp glaubt weiter an seinen Durchbruch beim FC Bayern München. Das betonte der 19-Jährige gegenüber Sport1.

"Unser Kader ermöglicht es, dass auch junge Spieler so große Chancen haben, wie vielleicht selten zuvor beim FC Bayern", sagte Arp: "Man sieht ja, dass viele junge Spieler bereits zu ihren Einsätzen kamen und sie auch genutzt haben."

Der Stürmer stellte klar, dass er seinen Wechsel zum deutschen Rekordmeister "definitiv nicht" bereue. Man finde "die besten Voraussetzungen als Profi und auch als verletzter Spieler ist man nirgendwo in so guten Händen wie hier".

Arp wechselte im Sommer vom Hamburger SV zum FC Bayern, wurde in der Hinrunde aber immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Nach einem Kahnbeinbruch in der linken Hand erlitt er eine knöcherne Absprengung der Speiche im linken Unterarm.

Arp: "Habe mich an den FC Bayern gewöhnen können"

An Arps Ziel haben die Rückschläge aber nichts geändert: "Mein Ziel ist es nach wie vor, mir hier meinen Platz zu erarbeiten. Durch die Reha bin ich vielleicht zwei Schritte zurückgegangen, aber vielleicht war das genau das, was ich gebraucht habe. Ich habe mich dadurch an den Verein gewöhnen können."

Entscheidend auf seinem Weg Richtung A-Mannschaft dürfte Trainer Hansi Flick sein, zu dem Arp ein gutes Verhältnis pflegt. "Da er vorher Co-Trainer war, hat er einen engeren Draht auch zu den jungen Spielern aufgebaut, gerade zu mir. Ich habe mit ihm öfter zu zweit trainiert, wenn ich mal nicht mit der Mannschaft trainieren konnte", erklärte er.

Und Arp weiter: "Er hat mir zuletzt klargemacht, dass ich Ruhe mitbringen und ich mir nicht den großen Druck machen soll."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung