Fussball

FC Bayern: Sandro Wagner stellt Traumelf auf - ohne Lewandowski und Gerd Müller

Von SPOX
Sandro Wagner verzichtete in seiner FCB-Traumelf unter anderem auf Robert Lewandowski.

Ex-Nationalspieler Sandro Wagner hat seine persönliche Traumelf für den FC Bayern München zusammengestellt. Dabei überrascht er in seiner Liste, die er für ein Videoformat der Sportschau erstellte, vor allem mit seiner Auswahl im Angriff: Der ehemalige Stürmer des FCB verzichtet dort auf Namen wie Robert Lewandowski und den erfolgreichsten Vereinstorschützen der Geschichte, den "Bomber" Gerd Müller.

Als Formation wählte Wagner ein 4-3-3. Im Tor steht dabei Oliver Kahn, die Abwehr vor der Torhüter-Legende wird von Philipp Lahm, Samuel Kuffour, Lothar Matthäus und David Alaba gebildet. Das Mittelfeld besteht aus Bastian Schweinsteiger, Stefan Effenberg und Hasan Salihamidzic, der heute als Sportdirektor die Geschicke des Klubs lenkt.

Für Salihamidzic entschied sich Wagner vor allem aufgrund einer persönlichen Erfahrung: "Früher durfte man als Ballholer noch aktiv an die Spieler ran und nach einem Trikot fragen. Viereinhalb Monate habe ich vergebens gefragt. Brazzo war dann der Erste, der mir sein Trikot gegeben hat. Allein deswegen muss er in die Elf", erklärte Wagner, der seit Januar 2019 in der Chinese Super League für Tianjin Teda auf Torejagd geht.

Den meisten Diskussionsstoff liefert der 32-Jährige in der offensiven Dreierreihe. Während Arjen Robben auf rechts und Franck Ribery auf links noch keine große Verwunderung hervorrufen dürften, ist der Verzicht von Robert Lewandowski oder Bayern-Legende Gerd Müller wohl die größte Überraschung. Als einzigen Angreifer nominierte Wagner Carsten Jancker.

Carsten Jancker statt Robert Lewandowski: "Mein absoluter Liebling"

Die Erklärung für Robert Lewandowskis Fehlen lieferte der gebürtige Münchner sofort mit: "Von der Qualität her passt er natürlich, da braucht man nicht streiten. Aber ich habe da ganz klar auf Platz eins Carsten Jancker. Er war mein absoluter Liebling."

Wagner spielte von 1995 bis 2006 in der Jugend des FC Bayern, durchlief dort alle Mannschaften. Sein Bundesliga-Debüt für die Profis gab er im August 2007. Ein Jahr später verließ er den Klub in Richtung Duisburg. Über weitere Stationen wie Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC, Darmstadt 98 und der TSG Hoffenheim landete er im Januar 2018 erneut an der Isar.

Die Traumelf von Sandro Wagner für den FC Bayern in der Übersicht:

Oliver Kahn - Philipp Lahm, Samuel Kuffour, Lothar Matthäus, David Alaba - Hasan Salihamidzic, Bastian Schweinsteiger, Stefan Effenberg - Arjen Robben, Carsten Jancker, Franck Ribery

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung