Fussball

Bundesliga-Rekordtorjäger: Bayern-Star Lewandowski holt seinen Ex-Coach Heynckes ein

Von SPOX
Robert Lewandowski hat mittlerweile 220 Bundesligatore erzielt.

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat beim 6:1 gegen Bremen am Samstag nicht nur seine Saisontore 17 und 18 erzielt, sondern kommt nun insgesamt auf 220 Bundesliga-Treffer. Damit holte der Pole in der ewigen Torjägerliste des deutschen Oberhauses seinen ehemaligen Trainer Jupp Heynckes ein.

Heynckes hatte für Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 ebenfalls 220 Tore erzielt. Gemeinsam mit dem 74-Jährigen teilt sich Lewandowski nun Platz drei in der ewigen Torjägerliste.

Vor den Beiden stehen nun lediglich noch Klaus Fischer (268 Tore) und Gerd Müller (365 Tore). Letzterer bleibt aber wohl auf ewig unerreichbar.

Lewandowski hat nun 146 seiner 220 Bundesliga-Treffer für die Bayern erzielt. Die übrigen 74 gelangen dem 31-jährigen Polen für Borussia Dortmund.

"Eine solche Legende einzuholen, ist eine große Ehre und freut mich sehr. Er war auch mein Trainer und wir haben sehr gut zusammengearbeitet. Von daher tut es mir etwas leid, aber so ist Fußball", sagte Lewandowski nach dem Spiel.

Der vierfache Bundesliga-Torschützenkönig liegt mit 18 Treffern nach 15 Spieltagen zwei Tore vor Timo Werner von RB Leipzig (16). Damit ist Lewandowski zwei Spieltage vor der Winterpause nur zwei Treffer entfernt vom Führenden der ewigen Hinrunden-Torschützenliste, Gerd Müller. Der ehemalige Bayern-Stürmer erzielte in der Saison 1968/69 an den ersten 17 Spieltagen 20 Treffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung