Fussball

FC Bayern - Rummenigge lobt Flick und fordert Sieg gegen den BVB

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge fordert einen Sieg gegen Dortmund.

Einen Tag nach der Entlassung von Trainer Niko Kovac hat sich Karl-Heinz Rummenigge zu Wort gemeldet. Der Vorstandschef des FC Bayern äußerte sich zum Kovac-Aus und zu Interimstrainer Hansi Flick. Außerdem forderte Rummenigge einen Sieg gegen Borussia Dortmund.

"Ich möchte zunächst einmal festhalten, dass Uli Hoeneß, Hasan Salihamidzic und ich gemeinsam und einvernehmlich mit Niko Kovac entschieden haben, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Rummenigge der Deutschen Presse-Agentur.

Und auch in Zukunft würden Hoeneß, Salihamidzic und er in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat wichtige Entscheidungen gemeinsam diskutieren und beschließen, erklärte der 64-Jährige weiter.

Das beinhaltet auch die Suche und Verpflichtung eines neuen Trainers. Zu Namen wollte sich Rummenigge allerdings nicht äußern. Zu "Gerüchten und Spekulationen" werde er keine Stellung nehmen, meinte der gebürtige Lippstadter.

Rummenigge: "Flick genau der richtige Mann"

Zunächst wird Kovacs bisheriger Co-Trainer Hansi Flick interimsmäßig den Posten des Bayern-Cheftrainers übernehmen. "Hansi Flick genießt unser Vertrauen, und ich denke, dass er im Moment genau der richtige Mann ist", sagte Rummenigge.

Flick wird beim FCB zumindest bei den beiden anstehenden Partien in der Champions League gegen Olympiakos Piräus am Mittwoch und am Samstag gegen Borussia Dortmund das Zepter schwingen.

"Wir haben jetzt eine wichtige Woche vor uns mit dem Spiel gegen Piräus, wo wir uns mit einem Sieg für das Achtelfinale qualifizieren wollen. Am Samstag erwartet uns dann mit dem deutschen Clasico gegen Dortmund ein sehr wichtiges Spiel in der Bundesliga, das es auch zu gewinnen gilt", stellte Rummenigge klar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung