Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Thomas Müller soll unter Hansi Flick zentrale Rolle einnehmen

Von SPOX
Kennen und schätzen sich nach gemeinsamen Zeiten bei der deutschen Nationalmannschaft: Hansi Flick und Thomas Müller.

Nach der Entlassung von Trainer Niko Kovac könnte Thomas Müller beim FC Bayern unter Hansi Flick wieder eine größere Rolle spielen. Wie die Zukunft des ehemaligen Co-Trainers der deutschen Nationalmannschaft beim deutschen Rekordmeister aussieht, ist noch unklar.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern unter Hansi Flick: Größere Rolle für Thomas Müller?

Thomas Müller soll in den kommenden Wochen und besonders in den Spielen gegen Olympiakos Piräus und Borussia Dortmund am Samstag unter Interimstrainer Hansi Flick offenbar eine zentrale Rolle spielen. Das berichtet Sport1 am Dienstag. Demnach soll ausgerechnet der Dauerreservist unter Niko Kovac "der zuletzt verunsicherten Mannschaft wieder Struktur verleihen".

Müller, der seit 19 Bundesligaspielen auf einen eigenen Treffer wartet, wurde seit Mitte September von Kovac mehrfach auf die Bank gesetzt. "Wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen", hatte Kovac anschließend gesagt und damit eine heikle Debatte angestoßen, in deren Verlauf Müller öffentlich über einen möglichen Abschied vom deutschen Rekordmeister nachdachte.

Nach der Entlassung Kovacs soll Müller nun wohl wieder eine größere Rolle beim FCB einnehmen. Wie Sport1 berichtet, soll er nicht mehr auf dem Flügel, sondern im Zentrum agieren. Flick und Müller, die gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft 2014 den WM-Titel in Brasilien holten, sollten in den vergangenen Wochen vermehrt das Gespräch miteinander gesucht haben.

FC Bayern und Trainer Hansi Flick: Zwischen Interims- oder Dauerlösung

Hansi Flicks Zukunft beim FC Bayern München ist nach seiner interimistischen Übernahme des Cheftraineramtes unklar. Wie Sport1 berichtet, könnte Flick länger auf dem Trainerstuhl bleiben. Die Bild-Zeitung meint hingegen, dass Flick sicher in die zweite Reihe zurückkehrt, der Zeitpunkt jedoch fraglich ist.

Der scheidende Präsident Uli Hoeneß hatte angekündikt, "dass wir bis zum nächsten Auswärtsspiel in drei Wochen gegen Düsseldorf wissen, wie es in der Trainerfrage weiter geht". Als potenzielle Kovac-Nachfolger kursieren aktuell zahlreiche Namen.

Jose Mourinho, Massimiliano Allegri und Ralf Rangnick gelten als Kandidaten, die sofort verfügbar wären. Erik ten Hag, der klargestellt hatte, Ajax in dieser Saison nicht verlassen zu wollen, Mauricio Pochettino, Zinedine Zidane und Thomas Tuchel könnten möglicherweise im Sommer übernehmen.

Sicher ist, dass Flick in den kommenden beiden Spielen gegen Olympiakos Piräus am Mittwochabend und beim Topspiel des FCB gegen Borussia Dortmund (9.11.) als Cheftrainer auf der Bayern-Bank Platz nehmen wird.

Wer soll neuer Trainer des FC Bayern werden? Hier könnt Ihr abstimmen.

FC Bayern: Jerome Boateng nach Notbremse in Frankfurt gesperrt

Bei der 1:5-Pleite in Frankfurt sah Jerome Boateng bereits nach zehn Minuten die Rote Karte. Gegen Goncalo Paciencia wusste sich der Innenverteidiger nur mit einer Notbremse zu helfen. Nun gab der DFB die Sperre für den ehemaligen Nationalspieler bekannt.

Hier erfahrt Ihr, wie lange der FCB ohne Boateng auskommen muss.

FC Bayern am Mittwoch gegen Olympiakos Piräus in der Champions League

Der FC Bayern kann sich am Mittwoch gegen Olympiakos Piräus (ab 18.55 Uhr im LIVETICKER) vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren. Anschließend würde ein Punkt aus den zwei verbleibenden Spielen gegen Roter Stern Belgrad und Tottenham Hotspur reichen, um den Gruppensieg klarzumachen.

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern München330013:499
2Tottenham Hotspur31119:904
3Roter Stern Belgrad31023:9-63
4Olympiakos Piräus30125:8-31
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung