Fussball

FC Bayern München: Sorgt Uli Hoeneß kurz vor dem Abtritt für eine Beförderung von Hasan Salihamidzic?

Von SPOX
Der scheidende Präsident des FC Bayern München Uli Hoeneß könnte bei seiner letzten Aufsichtsratssitzung eine Beförderung von Sportdirektor Hasan Salihamidzic zum Sportvorstand in die Wege leiten. Das berichtet die SportBild.

Der scheidende Präsident des FC Bayern München Uli Hoeneß könnte bei seiner letzten Aufsichtsratssitzung eine Beförderung von Sportdirektor Hasan Salihamidzic zum Sportvorstand in die Wege leiten. Das berichtet die SportBild.

Demnach wird Hoeneß am 11. November, vier Tage vor seinem Abtritt, letztmals eine Aufsichtsratssitzung leiten. Eine mögliche Beförderung Salihamidzics würde nicht der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, sondern dieses Gremium beschließen.

Die SportBild spekuliert, dass Hoeneß die Beförderung durchwinken und bei der Jahreshauptversammlung am 15. November verkünden könnte. Bereits bei einer Pressekonferenz im August hatte Hoeneß von einer möglichen Beförderung Salihamidzics gesprochen.

Salihamidzic hatte den Sportdirektorenposten im Juli 2017 übernommen und steht in dieser Funktion noch bis kommenden Sommer unter Vertrag. Er wird zwar in der Öffentlichtlichkeit eher kritisch gesehen, gilt aber als Hoeneß-Vertrauter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung