Fussball

Bayern-Fans irritiert von Niko Kovacs Schwärmerei für Frankfurt-Fans: "Befremdet uns etwas"

Von SPOX
Niko Kovac hat eigentlich ein gutes Verhältnis zu den Fans des FC Bayern München.

Niko Kovac hat sich mit seinem Mixed-Zone-Interview nach dem 2:1-Zittersieg gegen den VfL Bochum keinen Gefallen getan. Seine Aussage, die Frankfurter Fans seien "die besten der Liga", kam bei den Bayern-Anhängern gar nicht gut an.

Zwar ist sich das Gros der Fans des deutschen Rekordmeisters darüber einig, dass der kommende Gegner Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) eine tolle Fanszene hat. Dennoch sei Kovacs Aussage "nicht besonders klug" gewesen.

"Ich glaube, dass er das genau so wenig überlegt hat, wie die Müller-Aussage. Ob er den Punkt getroffen hat, den er gemeint hat, weiß ich nicht. Ich denke, da hat er mal wieder daneben gelegen. Man sollte schon wissen, bei wem man Trainer ist und welche Fans hinter einem stehen", sagte etwa Gerhard Stadler, erster Vorsitzender des "FCB Fanclub Floss e.V.", gegenüber Sport1.

FCB-Fans: Kovac-Aussage "befremdet uns etwas"

Der berühmte "Club Nr. 12" teilte mit: "Dass unser Trainer, der sich ja immer der Unterstützung von großen Teilen der Kurve sicher sein konnte und auch erleben durfte, wie toll und lautstark sich unsere Fans auswärts in Liga, Pokal und auch international präsentieren, solch eine Aussage trifft, befremdet uns dann etwas."

"13 Höslwanger"-Präsident Johann Gehrlein sagte: "Ob Kovac das sagen darf, weiß ich nicht."

Generell erwarten die Fans ein anderes Auftreten als im Spiel gegen den Zweitligisten Bochum. Kovac hat offenbar ein wenig Kredit bei den Münchner Fans verspielt. "Die Aussage war ungefähr wie das Spiel", sagte Stadler. Eine Reaktion aus der Kurve muss Kovac jedoch wohl noch nicht befürchten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung