Fussball

Lars Lukas Mai wartet auf seine Chance beim FC Bayern: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Lars Lukas Mai verlängerte kürzlich seinen Vertrag beim FC Bayern.

Lars Lukas Mai verlängerte kürzlich seinen Vertrag beim FC Bayern. Im Pokal-Duell mit dem VfL Bochum (ab 20 Uhr im LIVETICKER) könnte er sich in Abwesenheit der verletzten Niklas Süle und Lucas Hernandez für höhere Aufgaben empfehlen und die Gedankenspiele um eine Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers beenden. Wenn Niko Kovac ihn lässt.

Es ist durchaus häufiger zu sehen, dieses Foto, auf dem Hasan Salihamidzic an der Seite eines talentierten Jugendspielers des FC Bayern vor einem unterschriftsreifen Blatt Papier an der Säbener Straße sitzt und in die Kamera strahlt. "Der Junge ist ein tolles Talent und wird uns in Zukunft noch viel Freude bereiten", wird Brazzo dann noch zitiert.

Salihamidzic, ein Kind des deutschen Rekordmeisters, macht es sich seit seinem Antritt als Sportdirektor im Sommer 2017 zur Aufgabe, Eigengewächse in den Profikader zu integrieren. Klingt vernünftig. Das Problem: Sein Eifer trägt bisher kaum Früchte.

Adrian Fein und Franck Evina, zwei dieser "tollen Talente", sind verliehen, während andere wie Marco Friedl, Meritan Shabani, Milos Pantovic oder Niklas Dorsch bereits das Weite gesucht haben. Dann gibt es noch "tolle Talente" wie Oliver Batista Meier und Ron-Torben Hoffmann, die nach wie vor beim FC Bayern angestellt sind, im Profiteam jedoch keinerlei Aussichten auf Spielpraxis haben. Vor zwei Wochen hätte man auch noch Lars Lukas Mai zu letzter Gruppe zählen müssen.

Die schweren Verletzungen von Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Lucas Hernandez (Innenbandriss im Sprunggelenk) bringen den 19 Jahre alte Innenverteidiger aber in eine Situation, in der er sich vor eineinhalb Jahren schon einmal befand: Er ist plötzlich eine Option für die Startelf der Profis.

Lars Lukas Mai: Keine Einsatzminute unter Niko Kovac

Damals, im April 2018, ermöglichte ihm kein geringerer als Jupp Heynckes aufgrund mehrerer kräftezehrender Champions-League-Aufgaben seine ersten Bundesliga-Einsätze. Mai kam bei den Siegen gegen Hannover 96 (3:0) und Eintracht Frankfurt (4:1) jeweils 90 Minuten zum Einsatz - und machte seine Sache ordentlich. Heynckes attestierte ihm daraufhin zumindest "eine relativ gute Spieleröffnung" und geriet förmlich ins Schwärmen. "Was mir vor allem imponierte im Training und in den Freundschaftsspielen: Dass er unaufgeregt ist, sehr sachlich spielt, kopfballstark ist", sagte er.

Sein Nachfolger Niko Kovac neigte bislang aber nicht dazu, den 1,90 Meter großen Mai zu fördern. Im Gegenteil: Er gewährte ihm noch keine einzige Einsatzchance. Nicht einmal gegen unterklassige Kontrahenten im DFB-Pokal. Das hängt zum einen damit zusammen, dass Mai die Rolle des Abwehrchefs bei den mittlerweile drittklassigen Bayern-Amateuren bekleidet. Zum anderen wird aber auch immer wieder im Umfeld der Säbener Straße gemunkelt, dass Kovac Zweifel an der Bundesligatauglichkeit des Rechtsfußes habe.

Hasan Salihamidzic glaubt an Lars Lukas Mai - und Niko Kovac?

Aus diesem Grund gibt es aktuell auch Gedankenspiele, im Winter noch einen neuen Innenverteidiger zu verpflichten. Nach Informationen von SPOX und Goal beschäftigt sich der Verein mit dem spanischen U21-Europameister Unai Nunez von Athletic Bilbao, Berater Giovanni Branchini hat bereits Kontakt zu dem Basken aufgenommen, der für 30 Millionen Euro wechseln darf.

Salihamidzic scheint aber noch abwarten zu wollen, bis er eine Entscheidung trifft. Er hält schon länger große Stücke auf Mai. Erst verwehrte er ihm im Sommer einen Wechsel zum 1. FC Nürnberg, dann sorgte er noch vor den Ausfällen von Süle und Hernandez dafür, dass das Eigengewächs von Dynamo Dresden seinen Vertrag bis 2022 verlängerte. "Er ist ein tolles Talent", wurde Brazzo wie so oft zitiert. Im Fall von Mai fügte er aber noch an: "Wir sind davon überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist."

Ist mit "Wir" auch Kovac gemeint? Eine Frage, die sich höchstwahrscheinlich am Dienstagabend beantworten wird, wenn der FC Bayern im DFB-Pokal beim Zweitligisten VfL Bochum antritt. Mai steht im Kader. Wenn er angesichts der dünnen Personaldecke nicht einmal in einer englischen Woche seine Chance bekommen soll, wann dann?

Lars Lukas Mai im Steckbrief

geboren31. März 2000 in Dresden
Größe1,90 m
Gewicht84 kg
PositionInnenverteidiger
starker Fußrechts
StationenDynamo Dresden Jugend, FC Bayern Jugend, FC Bayern München
Bundesligaspiele/-tore2/0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung