Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Horst Heldt kritisiert Nachwuchsarbeit des FCB

Von SPOX
Der im April bei Hannover 96 als Manager entlassene Horst Heldt hat die Nachwuchsarbeit des FC Bayern München kritisiert.

Der im April bei Hannover 96 als Manager entlassene Horst Heldt hat die Nachwuchsarbeit des FC Bayern München kritisiert. Sollte der FCB Interesse an einer Verpflichtung von Trainer Erik ten Hag haben, würde ihm dessen Verein Ajax Amsterdam wohl die Freigabe erteilen. Jerome Boateng kann sich eine Rückkehr ins DFB-Team vorstellen.

Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern.

Horst Heldt kritisiert Nachwuchsarbeit des FC Bayern

Der im April bei Hannover 96 als Manager entlassene Horst Heldt hat die Nachwuchsarbeit des FC Bayern München kritisiert. "Da gibt es hier in der Nähe einen Verein, bei dem sehe ich überhaupt gar keine gute Jugendarbeit und die haben viel Geld investiert, aber das passt nicht zur DNA", sagte Heldt im Sport1-Doppelpass, der vom Flughafen München gesendet wird.

Namentlich nannte Heldt den FC Bayern zwar nicht. Auf die Frage, ob es sich um den TSV 1860 handelt, sagte er aber: "Nein, die machen das gut." David Alaba ist bis heute der letzte Spieler, den den Sprung von der eigenen Nachwuchsabteilung zum Stammspieler der Profimannschaft schaffte. In den vergangenen Jahren investierte der FC Bayern viel Geld in den neuen Campus im Norden der Stadt.

FCB: Ajax würde ten Hag wohl Wechsel-Freigabe erteilen

Sollte der FC Bayern München Interesse an einer Verpflichtung von Trainer Erik ten Hag haben, würde ihm dessen Verein Ajax Amsterdam wohl die Freigabe erteilen. Er selbst hatte zuletzt Spekulationen angeheizt.

"Man muss immer realistisch bleiben: Wenn so große Klubs auf einen zukommen, wie oft bekommt man so eine Chance? Wir werden uns so etwas immer anschauen", sagte Ajax-Sportdirektor Marc Overmars gegenüber Fox Sports. "Ich freue mich über ein Interesse von Bayern. Je mehr Klubs Interesse zeigen, desto besser macht er seinen Job. Das ist ein gutes Zeichen."

Jerome Boateng offen für mögliche DFB Rückkehr

Jerome Boateng wäre offen für eine Rückkehr ins DFB-Team. Im vergangenen März war er von Bundestrainer Joachim Löw ausgebootet worden.

"Ich bin immer bereit, wenn Deutschland und Jogi Löw mich brauchen", sagte Boateng dem kicker. Weil sich Niklas Süle das Kreuzband gerissen hat, besteht aktuell Personalnot in der Innenverteidigung.

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 9. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München924:111318
2.SC Freiburg917:10717
3.Borussia Dortmund920:11916
4.Borussia M'gladbach815:7816
5.Wolfsburg811:5616
6.RB Leipzig917:10715
7.Schalke 04914:9515
8.Eintracht Frankfurt814:10414
9.Bayer Leverkusen913:13014
10.TSG Hoffenheim911:13-214
11.Werder Bremen915:18-312
12.Hertha BSC915:16-111
13.1. FSV Mainz 05910:19-99
14.Fortuna Düsseldorf910:16-67
15.1. FC Union Berlin99:15-67
16.1. FC Köln99:19-107
17.FC Augsburg810:21-116
18.SC Paderborn 07911:22-114
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung