Fussball

Neuer kritisiert ter Stegen: "Weiß nicht, ob das jetzt hilft"

Von SID/SPOX
Manuel Neuer ist nicht glücklich über die Aussagen von Marc-Andre ter Stegen.

Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer hat die Kritik seines Torhüterkollegen Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona zurückgewiesen und sich wenig erfreut darüber gezeigt. "Er hat bei der Nationalmannschaft nichts gesagt. Ich weiß nicht, ob das der Mannschaft jetzt hilft", sagte der Bayern-Star nach dem 1:1 (1:1) bei RB Leipzig bei Sky.

Neuer weiter: "Wir haben super Torhüter. Wir haben Kevin Trapp, Bernd Leno, das sind alles klasse Torhüter, die auch spielen wollen und dann auf der Bank sitzen. Wir sind eine Mannschaft." Er kenne dies vom Handball. Man müsse zusammenhalten, "auch die Torhüter müssen zusammenhalten", forderte Neuer.

Ter Stegen hatte nach seiner erneuten Rolle als Bankdrücker bei den EM-Qualifikationsspielen gegen die Niederlande (2:4) und in Nordirland (2:0) seinem Frust freien Lauf gelassen.

"Es ist nicht einfach, eine Erklärung für das zu finden, was ich erlebe. Ich gebe in jedem Spiel mein Bestes, um die Entscheidung zu erschweren. Ich versuche trotzdem alles, aber diese Reise mit der Nationalmannschaft war ein harter Schlag für mich", hatte der Ex-Gladbacher in Spanien betont.

Manuel Neuer: "Ich zeige auch sehr gute Leistungen"

Er fühlt sich in der Rolle als Nummer zwei in der Auswahl des DFB sichtlich unwohl, nachdem er bei der WM 2018 in Russland dem nach längerer Verletzung zurückgekehrten Neuer die Position als Stammkeeper überlassen musste.

Er sei ja nicht von ter Stegen persönlich kritisiert worden, sagte Neuer am Samstag. Allerdings habe dieser "nicht zum ersten Mal" den Weg über die Öffentlichkeit gesucht, sich über seine Rolle zu beklagen."Ich zeige halt auch sehr gute Leistungen", meinte Neuer achselzuckend. Wie in Leipzig, als der 33-Jährige in der Schlussphase mehrere Schüsse der Sachsen parierte.

Obwohl Bundestrainer Joachim Löw ter Stegen mehr Einsatzzeiten in der DFB-Auswahl in Aussicht gestellt hatte, saß der 27-Jährige auch in Hamburg gegen die Niederlande (2:4) und in Nordirland (2:0) nur auf der Bank. Nach der Heimpleite gegen die Niederlande wollte Löw "nicht auch noch den Torhüter wechseln". Neuer bot in Belfast eine gute Leistung.

DFB-Team: Die restlichen Länderspiele 2019

DatumGegnerUhrzeitWettbewerbOrt
9. OktoberArgentinien20.45 UhrFreundschaftsspielDortmund
16. NovemberWeißrussland20.45 UhrEM-QualifikationMönchengladbach
19. NovemberNordirland20.45 UhrEM-QualifikationFrankfurt am Main
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung