Fussball

Bayern-Trainer Kovac zur Torhüterdebatte: "Wer die Nr. 2 ist, hat ein hartes Leben"

Von SPOX
Niko Kovac gewann mit dem FC Bayern den Champions-League-Auftakt gegen Belgrad mit 3:0.

Einen Tag nach dem 3:0-Sieg in der Champions League gegen Belgrad hat der FC Bayern München zur Pressekonferenz vor dem nächsten Bundesliga-Spiel geladen. Am Samstag empfängt der Rekordmeister den 1. FC Köln.

Hier könnt Ihr die komplette Pressekonferenz nachlesen.

FC-Bayern-Pressekonferenz: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

13.48 Uhr: Das war es auch schon wieder von der Pressekonferenz.

13.47 Uhr: Kovac zum Abschluss über das Oktoberfest: "Die Wiesn-Zeit ist schön, aber ich kann diese nicht so genießen. Ich werde einmal, vielleicht zweimal da sein."

13.46 Uhr: Kovac über die Punkteausbeute: "Das Spiel gegen Hertha wurmt mich immer noch. Aktuell fehlen uns diese zwei Punkte. In Leipzig kann man gegen einen direkten Konkurrenten unentschieden spielen."

13.45 Uhr: Kovac über Nachlässigkeiten am Ende gegen Belgrad: "Sie wissen, wie es ist, wenn man einen Gegner dominiert, wir gewinnen außer wir schießen uns die Kugel selber rein. Dann wird es vielleicht zum Schluss ein wenig lockerer. Wir müssen immer 100 Prozent geben, da auch alle gegen uns immer 100 Prozent spielen. Wir müssen gegen Köln alles abrufen Der 1. FC Köln ist nicht Roter Stern."

13.44 Uhr: Kovac über das Personal: "Kimmich ist umgeknickt, aber er ist okay. Lucas Hernandez hat Probleme mit dem Sprunggelenk und Coman hatte Schmerzen am Nacken, da müssen wir in den nächsten Tagen sehen, wie es sich entwickelt."

13.41 Uhr: Kovac über Müller und Coutinho zusammen als Doppel-Zehn in der Startelf: "Das wäre zu offensiv. Beide haben ihre Qualitäten nach vorne, aber wir brauchen eine gute Balance. Es ist nicht ausgeschlossen, aber aktuell keine Option."

13.39 Uhr: Kovac über Coutinho: "Philippe hatte eine lange Reise und kam übermüdet nach Deutschland zurück. Das Spiel gab es jedoch nicht her, dass er mehr Minuten gegen Leipzig sieht. Er hat gestern gezeigt, was er mit dem Ball kann. Er erkennt Situationen, seine Ballbehandlung ist sensationell. Die Mitspieler gehen immer mehr auf ihn ein. Und er versteht auch seine Mitspieler immer besser. Er hat gestern angedeutet, was er kann und das wird er in den nächsten Wochen auch bestätigen."

13.37 Uhr: Kovac über die Torhüterdebatte: "Wir haben hier immer den Druck. Beim FC Bayern sowie bei der Nationalamannschaft. Man vergisst leicht, wie beispielsweise Manu nach nur drei Minuten gegen Nordirland klasse pariert hat. Manuel Neuer ist für mich ein absoluter Nummer-1-Spieler. Das ist halt so. Man hat eine Nummer 1 und einen Nummer-1-b-Torwart in der Nationalmannschaft. Ich glaube, dass der Druck sogar förderlich ist."

13.35 Uhr: Kovac über das Spiel gegen Leipzig: "Wir haben vor dem Spiel über Dreier- bzw. Viererkette gesprochen. In der ersten Halbzeit hatte Leipzig überhaupt keinen Zugriff. Durch die Einwechslungen haben wir das Spiel wieder beruhigt und den Zugriff wieder gehabt. Wir waren in den zweiten 20 Minuten der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft."

13.33 Uhr: Kovac über Hoeneß und Neuer: "Manuel ist eine absolute Führungsfigur, der mit seinem Fähigheiten auf und abseits des Platzes zeigt, dass er ein toller Spieler und Mensch ist. Er ist aber auch mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben. Wer die Nummer 2 ist, hat ein hartes Leben, aber Manuel Neuer hat sich das durch starke Leistungen erarbeitet."

13.32 Uhr: Kovac über die schlechte Ausbeute während der Wiesn: "Ich weiß, welche Bedeutung die fünfte Jahreszeit hier hat. Es muss besser werden als im vergangenen Jahr."

13.31 Uhr: Kovac nimmt auf dem Podium Platz. Die Pressekonferenz beginnt.

Vor Beginn: Manuel Neuer hat sich über die Rückendeckung durch Uli Hoeneß gefreut. "Das ist immer gut", sagte der 33-Jährige am späten Mittwochabend. Er wolle keine Debatten führen, sondern seinen Job machen.

Vor Beginn: Überschattet wurde der gelungene Auftakt in die Champions League jedoch von den Aussagen von Uli Hoeneß in der Mixed Zone nach der Begegnung. Der Bayern-Präsident knöpfte sich dabei den DFB und Marc-Andre ter Stegen vor und sprang Manuel Neuer zur Seite. Sicherlich wird Niko Kovac dazu bei der heutigen Pressekonferenz gefragt werden.

Vor Beginn: Am Mittwochabend setzten sich die Bayern souverän gegen Roter Stern Belgrad durch. Kingsley Coman, Robert Lewandowski und Thomas Müller trafen für den FCB.

Vor Beginn: Die Pressekonferenz mit Niko Kovac beginnt um 13.30 Uhr.

FC Bayern: Pressekonferenz im Livestream verfolgen

Der Pressetalk wird im Internet live übertragen. Der FC Bayern stellt hierfür einen kostenlosen Livestream zur Verfügung. Dieser ist ab 13.30 Uhr auf der Webseite der Münchner abrufbar.

Zudem wird die Pressekonferenz bei Sky Sport News HD in Auszügen gezeigt.

FC Bayern: Die nächsten fünf Spiele

DatumUhrzeitWettbewerbGegnerOrt
21.09.201915.30 UhrBundesliga1. FC KölnAllianz Arena
28.09.201915.30 UhrBundesligaSC PaderbornBenteler Arena
01.10.201921 UhrChampions LeagueTottenham HotspurTottenham Hotspur Stadium
05.10.201915.30 UhrBundesligaTSG HoffenheimAllianz Arena
19.10.201915.30 UhrBundesligaFC AugsburgWWK Arena
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung