Fussball

FC Bayern: Philippe Coutinho in München gelandet - Medizincheck am Sonntag

SID
Philippe Coutinho (r.) ist bereits in München gelandet.

Die neue Attraktion der Bundesliga ist da: Philippe Coutinho vom FC Barcelona landete am Sonntagvormittag in München.

Auf dem Flughafen wurde der 27 Jahre alte Brasilianer vom FC Bayern in Empfang genommen und zum Krankenhaus Barmherzige Brüder in Nymphenburg gebracht, wo er den Medizincheck absolvierte. Daraufhin ging es für ihn weiter zum Trainingsgelände an der Säbener Straße, wo die Vertragsunterschrift erfolgen soll.

Der deutsche Rekordmeister leiht den brasilianischen Nationalspieler für ein Jahr aus. Im Anschluss besitzen die Bayern eine Kaufoption. Wie die Bild berichtet, bekommt der FCB Coutinho deutlich günstiger als bisher angenommen. Anstatt einer zunächst kolportierten Leihgebühr in Höhe von 20 Millionen Euro zahlen die Bayern angeblich lediglich 8,5 Millionen Euro. Die Kaufoption soll bei 120 Millionen Euro liegen, das Jahresgehalt bei 13 Millionen Euro netto.

"Wir bieten unseren Fans was Spektakuläres", schwärmte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem mageren 2:2 (1:2) der Bayern gegen Hertha BSC - und der Stolz über den viel beachteten Transfercoup war ihm deutlich anzusehen. Über diesen "Topspieler" könne sich "ganz Deutschland freuen", sagte Trainer Niko Kovac: "Er ist ein Weltstar."

Valverde: "Coutinho hat sich das in den Kopf gesetzt"

Barca-Trainer Ernesto Valverde erklärte derweil, dass Coutinho entschlossen gewesen sei, den Verein zu verlassen. "Er hatte sich das am Ende der vergangenen Saison in den Kopf gesetzt", sagte er. "Die Möglichkeit kam, er hat zugestimmt und ich hoffe, dass er glücklich wird."

Beim FC Bayern wird Coutinho das Trikot mit der Nummer 10 bekommen. Darauf deuten nicht nur übereinstimmenden Medienberichte hin, auch im offiziellen Bayernshop ist das Jersey so bereits zu kaufen. Zuletzt trug Arjen Robben zehn Jahre lang die Nummer 10.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung