Fussball

Bayern-Spieler bedauern Wechsel von Renato Sanches: "Schade, dass er nicht mehr da ist"

Von SPOX
Findet es schade, dass Renato Sanches den FC Bayern verließ: Kapitän Manuel Neuer.

Spieler und Verantwortliche des FC Bayern haben sich nach dem 3:0-Auswärtssieg der Münchner beim FC Schalke 04 zum Abgang von Renato Sanches geäußert und dem Portugiesen alles Gute beim OSC Lille gewünscht.

"Ich habe mich nochmal persönlich bei ihm gemeldet. Er ist ein Super-Typ und ich finde es schade, dass er nicht mehr bei uns ist", bedauerte Kapitän Manuel Neuer den Wechsel des 22-Jährigen. Auch Neuzugang Philippe Coutinho schwärmte von dem Charakter von Sanches. "Er ist ein toller Kerl und ein toller Spieler", sagte Coutinho: "Ich habe mit ihm drei Tage trainiert. Wir werden ihn sicherlich vermissen, aber ich wünsche ihm viel Glück und nur das Beste."

Sanches war 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zum deutschen Rekordmeister gewechselt, konnte dort jedoch nie Fuß fassen. Eine einjährige Leihe zu Swansea City in die Premier League, wo sich Sanches Spielpraxis und Einsatzzeiten holen sollte, geriet zum Fiasko: Sanches machte auch verletzungsbedingt lediglich 15 Spiele für die Schwäne und stieg mit dem Klub am Ende der Saison 2017/18 ab.

Zurück beim FC Bayern wollte Trainer Niko Kovac Sanches weitere Bewährungschancen geben, doch der Portugiese war mit seinen Einsatzminuten unzufrieden und äußerte das auch mehrfach öffentlich.

Salihamidzic: Sanches? "Auch als Person ein richtig guter Junge"

"Renato Sanches hat uns um den Transfer gebeten, weil er sich einem Klub anschließen wollte, bei dem er auf kontinuierliche Einsatzzeiten kommt. Die konnten wir ihm leider beim FC Bayern nicht garantieren", erklärte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Wechsel von Sanches am Freitag zum französischen Vize-Meister.

Dort spiele Sanches jetzt auch Champions League, begründete Hasan Salihamidzic den Transfer des Portugiesen am Samstagabend. Er hoffe, "er schafft den Sprung zurück in die Nationalmannschaft". Weil Sanches beim deutschen Rekordmeister die Spielpraxis fehlte, wurde er letztmals im November 2018 von Trainer Fernando Santos in den Kader des amtierenden Europameisters berufen.

"Renato ist ein talentierter, junger Mann, der auch als Person ein richtig guter Junge ist. Ich wünsche ihm viel Glück in Lille", sagte Salihamidzic. Kolportierte 20 Millionen Euro Ablöse soll der FC Bayern für Sanches erhalten haben. Bei den Doggen unterschrieb Sanches einen Vertrag bis 2023 und könnte am kommenden Mittwoch gegen St.-Etienne sein Debüt geben.

Renato Sanches: Spielerstatistiken bei Bayern, Benfica und Swansea

VereinSpieleToreTorvorlagen
FC Bayern5323
Swansea City15-1
Benfica Lissabon3521
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung