Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Bayern beobachtet "nächsten Drogba"

Von SPOX
Moussa Dembele soll vom FC Bayern intensiv beobachtet werden

Moussa Dembele hat sich danke seiner zwei Treffer gegen Manchester City ins Rampenlicht gespielt. Vor allem sein zweiter Treffer war schön anzusehen, als er Claudio Bravo per Fallrückzieher überlistete. Celtic-Trainer Brendan Rodgers vergleicht seinen Schützling nun mit Didier Drogba.

"Es gibt keine Zweifel. Ich habe mit Didier bei Chelsea gearbeitet und ich glaube Moussa ist von diesem Schlag", sagte der ehemalige Liverpool-Coach gegenüber Daily Mail. Dembele sei noch sehr jung. Der 20-Jährige "ist immer noch ein Baby, aber er ist stark", so Rodgers.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vor allem in großen Spielen könne sich das Team auf ihren Stürmer verlassen. Bei all dem Potential, das der Youngster mitbringt, habe er jedoch noch einen langen Weg vor sich. Die Ziele sind hoch. "Ich glaube er hat gesagt, dass er der beste Spieler der Welt werden will", erinnert sich Rodgers.

Angesprochen auf die Schmerzgrenze im Falle eines Angebots für den Stürmer antwortete Rodgers: Wie viel sagen Sie? 15 Millionen Pfund? So viel ist alleine sein linker Fuß wert." Dembele wechselte im Sommer ablösefrei vom FC Fulham zum FC Celtic.

Wie die SportBild berichtet, sei derweil der FC Bayern München interessiert am 20-Jährigen. Der Rekordmeister hätte Dembele schon intensiv beobachtet.

Alle Infos zum FC Bayern

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung