Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Thiago im Visier von ManCity

Von SPOX
Thiago kam 2013 vom FC Barcelona zum FC Bayern München
© getty

Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola hat auf der Suche nach Verstärkungen für Manchester City offenbar ein Auge auf seinen früheren Schützling Thiago Alcantara geworfen. Das berichtet das spanische Internetportal El Confidencial.

Dem Bericht zufolge sprechen zahlreiche Indizien für einen Transfer des spanischen Nationalspielers zu den Citizens. Guardiola betreute Thiago einst in Barcelonas zweiter Mannschaft, verhalf ihm dann zum Debüt bei den Profis und forcierte anschließend dessen Wechsel zum FC Bayern, nachdem Guardiola 2013 selbst zum deutschen Rekordmeister gewechselt war.

Doch damit nicht genug: Thiago wird vertreten von Pere Guardiola, dem Bruder des Trainers, und steht wie dieser der sportlichen Führung Citys um Txiki Begiristain sehr nahe.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Sportlich nachvollziehbar wäre eine Verpflichtung Thiagos ohnehin. Der 25-Jährige verkörpert die fußballerische Philosophie Guardiolas wohl wie kein anderer. Mit der Verpflichtung von Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund hat der neue City-Coach ja schon signalisiert, dass er auch beim Premier-League-Schwergewicht auf technisch versierte, spielintelligente Mittelfeldspieler setzen will.

2013 wechselte Thiago für 25 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Bayern München. Aufgrund zahlreicher Verletzungen kam er in drei Spielzeiten nur auf 50 Bundesliga-Einsätze (4 Tore) für den deutschen Rekordmeister. Thiagos Vertrag bei den Bayern ist bis Sommer 2019 datiert.

Thiago im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung