Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt: Saisonaus für Abwehrchef Martin Hinteregger

SID
Martin Hinteregger.

Eintracht Frankfurt muss für den Rest der Saison und damit auch im Finale der Europa League auf Abwehrchef Martin Hinteregger verzichten. Das teilten die Hessen nach dem Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United (1:0) mit. Der Österreicher erlitt eine Oberschenkelverletzung. Das Endspiel gegen die Glasgow Rangers findet am 18. Mai in Sevilla statt.

"Das ist ganz, ganz bitter für Martin und für uns. Aber leider ist es so. Wie ich Martin gestern erlebt habe, er war immer der, der am weitesten vorne war und mitgefiebert hat", sagte Trainer Oliver Glasner am Freitag und scherzte: "Wir werden ihn bis zum Ende in den Trainerstab aufnehmen." Hinteregger hatte die Verletzung in der Anfangsphase gegen West Ham am Donnerstag in einem Laufduell erlitten.

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach mit Ex-Trainer Adi Hütter am Sonntag (15.30 Uhr) sind noch mehrere Spieler fraglich. Die Einsätze von Djibril Sow (Nasenbruch), Rafael Borre und Jens Petter Hauger (beide muskuläre Probleme) sind offen. "Man merkt am Ende der Saison ein paar Themen. Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Glasner.

Mit Blick auf das Finale in der Europa League brauche es nun "die richtige Balance", sagte der Eintracht-Trainer. "Wir werden die Spieler natürlich nicht zwölf Tage in die Hängematte legen, oder die Füße hochlegen. Dann haben wir nicht unseren Peak am 18. Mai." Beim verletzten Jesper Lindström bestehe zudem Hoffnung auf einen Finaleinsatz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung