Cookie-Einstellungen

Trainerwechsel-Zeugnisse: Zwei üble Fehlgriffe - mehrfach Luft nach oben

 
Gleich sieben Klubs starteten mit einem neuen Coach in die Bundesliga-Saison 2021/22. Doch wie schlugen sich die Trainer bei ihren neuen Vereinen? Vor dem 34. Spieltag geben SPOX und GOAL einen Überblick …
© getty
Gleich sieben Klubs starteten mit einem neuen Coach in die Bundesliga-Saison 2021/22. Doch wie schlugen sich die Trainer bei ihren neuen Vereinen? Vor dem 34. Spieltag geben SPOX und GOAL einen Überblick …
Marco Rose: Folgte beim BVB auf DFB-Pokalgewinner Edin Terzic. Frühes Pokal-Aus im Achtelfinale gegen St. Pauli. In der EL-Zwischenrunde gegen die Rangers ausgeschieden. In der Buli ließ Rose mit der Vizemeisterschaft nichts anbrennen. Note: 3.
© getty
Marco Rose: Folgte beim BVB auf DFB-Pokalgewinner Edin Terzic. Frühes Pokal-Aus im Achtelfinale gegen St. Pauli. In der EL-Zwischenrunde gegen die Rangers ausgeschieden. In der Buli ließ Rose mit der Vizemeisterschaft nichts anbrennen. Note: 3.
Sein Punkteschnitt, umgerechnet auf alle Wettbewerbe: 1,82. Rose wird beim BVB auch in der neuen Saison an der Linie stehen.
© getty
Sein Punkteschnitt, umgerechnet auf alle Wettbewerbe: 1,82. Rose wird beim BVB auch in der neuen Saison an der Linie stehen.
Zorc-Nachfolger Sebastian Kehl: "Ich kann klar sagen, dass ich mit Marco die Saison plane, dass wir in der Vorbereitung, mit den Transferthemen komplett alles gemeinsam besprechen. Ich hoffe, dass wir das in der neuen Saison gemeinsam besser machen."
© getty
Zorc-Nachfolger Sebastian Kehl: "Ich kann klar sagen, dass ich mit Marco die Saison plane, dass wir in der Vorbereitung, mit den Transferthemen komplett alles gemeinsam besprechen. Ich hoffe, dass wir das in der neuen Saison gemeinsam besser machen."
Adi Hütter: Übernahm für Rose bei Borussia Mönchengladbach. Seine Bilanz ist durchwachsen. Gladbach steckte lange im Keller, zwischendurch jagte sogar das Abstiegsgespenst durch den Borussia-Park. Note: 4.
© getty
Adi Hütter: Übernahm für Rose bei Borussia Mönchengladbach. Seine Bilanz ist durchwachsen. Gladbach steckte lange im Keller, zwischendurch jagte sogar das Abstiegsgespenst durch den Borussia-Park. Note: 4.
Hütters Punkteschnitt: 1,33. Ob er bei den Fohlen weitermacht, scheint trotz Vertrag bis 2024 offen. "Wir wollen das. Und alles andere besprechen wir", sagte Sportdirektor Roland Virkus am Donnerstag.
© getty
Hütters Punkteschnitt: 1,33. Ob er bei den Fohlen weitermacht, scheint trotz Vertrag bis 2024 offen. "Wir wollen das. Und alles andere besprechen wir", sagte Sportdirektor Roland Virkus am Donnerstag.
Oliver Glasner: Beerbte Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt. In der Bundesliga nur graues Mittelmaß (Platz 12, Punkteschnitt 1,46). In Europa aber eine Macht! Führte Frankfurt mit Unterstützung zehntausender Fans ins Finale der Europa League. Note: 2,5.
© getty
Oliver Glasner: Beerbte Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt. In der Bundesliga nur graues Mittelmaß (Platz 12, Punkteschnitt 1,46). In Europa aber eine Macht! Führte Frankfurt mit Unterstützung zehntausender Fans ins Finale der Europa League. Note: 2,5.
Es besteht kein Zweifel, dass Glasner (bis 2024 gebunden) mit den Hessen in der neuen Saison neu angreift.
© getty
Es besteht kein Zweifel, dass Glasner (bis 2024 gebunden) mit den Hessen in der neuen Saison neu angreift.
Mark van Bommel: Der nächste in der Trainer-Rochade. Nahm in Wolfsburg auf der Trainerbank platz, nachdem Glasner seinen Stuhl freiwillig räumte. Seine Amtszeit dauerte nur etwas länger als drei Monate. Punkteschnitt: 1,15. Note: 5.
© getty
Mark van Bommel: Der nächste in der Trainer-Rochade. Nahm in Wolfsburg auf der Trainerbank platz, nachdem Glasner seinen Stuhl freiwillig räumte. Seine Amtszeit dauerte nur etwas länger als drei Monate. Punkteschnitt: 1,15. Note: 5.
Für immer mit seinem Wirken in Wolfsburg verbunden bleibt natürlich das Pokal-Aus gegen Preußen Münster in der 1. Runde des DFB-Pokals. Durch einen Wechselfehler van Bommels wurde den Wölfen ein 3:1-Sieg nach Verlängerung nachträglich aberkannt.
© getty
Für immer mit seinem Wirken in Wolfsburg verbunden bleibt natürlich das Pokal-Aus gegen Preußen Münster in der 1. Runde des DFB-Pokals. Durch einen Wechselfehler van Bommels wurde den Wölfen ein 3:1-Sieg nach Verlängerung nachträglich aberkannt.
Julian Nagelsmann: Für satte 25 Mio. Euro verpflichtet, erlebte Nagelsmann eine turbulente Premierensaison beim FC Bayern. Tolle Hinrunde, wacklige Rückrunde. 0:5-Klatsche im DFB-Pokal gegen Gladbach, Aus im CL-Viertelfinale gegen Villarreal. Note: 2,5.
© getty
Julian Nagelsmann: Für satte 25 Mio. Euro verpflichtet, erlebte Nagelsmann eine turbulente Premierensaison beim FC Bayern. Tolle Hinrunde, wacklige Rückrunde. 0:5-Klatsche im DFB-Pokal gegen Gladbach, Aus im CL-Viertelfinale gegen Villarreal. Note: 2,5.
Seine ersten Meistertitel ließ sich der Ex-Leipzig-Trainer aber nicht nehmen. Punkteschnitt in der Bundesliga: 2,26. Überzeugte zudem zwischenzeitlich als Sprachrohr des Klubs.
© getty
Seine ersten Meistertitel ließ sich der Ex-Leipzig-Trainer aber nicht nehmen. Punkteschnitt in der Bundesliga: 2,26. Überzeugte zudem zwischenzeitlich als Sprachrohr des Klubs.
Jesse Marsch: Trat das schwere Nagelsmann-Erbe in Leipzig an - und scheiterte krachend. Holte mit RB in 20 Spielen nur 1,25 Punkte. Nach gut fünf Monaten folgte der Rausschmiss. Note: 5.
© getty
Jesse Marsch: Trat das schwere Nagelsmann-Erbe in Leipzig an - und scheiterte krachend. Holte mit RB in 20 Spielen nur 1,25 Punkte. Nach gut fünf Monaten folgte der Rausschmiss. Note: 5.
Seit Ende Februar ist Marsch in England bei Leeds United unter Vertrag. Auch dort läuft es nicht so richtig - es droht der Abstieg aus der Premier League.
© getty
Seit Ende Februar ist Marsch in England bei Leeds United unter Vertrag. Auch dort läuft es nicht so richtig - es droht der Abstieg aus der Premier League.
Gerardo Seoane: Kam als dreifacher Schweizer Meister in Folge aus Bern. Lässt in Leverkusen mitreißenden Offensivfußball spielen. Doch auch bei ihm hat man das Gefühl: Geht nicht eigentlich noch mehr? Note: 2,5.
© getty
Gerardo Seoane: Kam als dreifacher Schweizer Meister in Folge aus Bern. Lässt in Leverkusen mitreißenden Offensivfußball spielen. Doch auch bei ihm hat man das Gefühl: Geht nicht eigentlich noch mehr? Note: 2,5.
Dem Punkteschnitt von 1,77 und der Champions League-Qualifikation in der Liga stehen das frühe Zweitrunden-Aus im DFB-Pokal und das Ausscheiden in der Gruppenphase der Europa League gegenüber.
© getty
Dem Punkteschnitt von 1,77 und der Champions League-Qualifikation in der Liga stehen das frühe Zweitrunden-Aus im DFB-Pokal und das Ausscheiden in der Gruppenphase der Europa League gegenüber.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung