Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC: Sandro Schwarz offenbar als Nachfolger von Felix Magath im Gespräch

Von Christian Guinin
Sandro Schwarz

Trotz der zuletzt guten Ergebnisse unter Felix Magath plant Hertha BSC offenbar eine Neubesetzung der Trainerposition zur kommenden Saison. Nach kicker-Informationen haben die Berliner ein Auge auf Sandro Schwarz geworfen.

Schwarz ist seit Oktober als Cheftrainer beim russischen Klub Dynamo Moskau unter Vertrag. Im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen hatte der 43-Jährige im Zuge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine sein Amt nicht niedergelegt.

Unterstützung hatte er dafür vom ukrainischen Ex-Profi Andrey Voronin bekommen: "Sandro hat alles richtig gemacht. Er kann in Moskau nicht einfach alles liegen lassen."

Eigenen Aussagen zufolge will Schwarz die Saison mit Dynamo zu Ende spielen und im Anschluss eine Entscheidung über seine Zukunft treffen.

Schwarz steht in Moskau noch bis 2024 unter Vertrag. In der Bundesliga stand er zwischen 2017 und 2019 beim FSV Mainz 05 an der Seitenlinie.

Die Hertha hatte sich auf ihrer Trainersuche zuvor bereits einige Absagen eingehandelt. Unter anderem sagten Wunschkandidat Niko Kovac sowie Ex-BVB-Trainer Edin Terzic und Leipzig-Trainer Domenico Tedesco den Berlinern ab. Der Vertrag von Magath läuft vorerst nur bis zum Saisonende.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3293:336075
2.Borussia Dortmund3280:503063
3.Bayer Leverkusen3274:443058
4.Freiburg3256:401655
5.RB Leipzig3267:363154
6.Köln3251:46552
7.Union Berlin3243:41251
8.Hoffenheim3255:51446
9.Mainz 053246:42442
10.Borussia M'gladbach3248:59-1141
11.Eintracht Frankfurt3242:46-440
12.Bochum3234:48-1439
13.Wolfsburg3240:52-1238
14.Augsburg3237:51-1435
15.Hertha BSC3235:67-3233
16.Stuttgart3237:56-1929
17.Arminia Bielefeld3225:50-2527
18.Greuther Fürth3226:77-5118
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung