Cookie-Einstellungen
Fussball

Schach-Weltmeister Carlsen wollte BVB-Star Haaland zu Real Madrid locken

SID
ERLING HAALAND: Auch im Mai gibt es noch keine Entscheidung um seine Zukunft. Der Tod seines Beraters Mino Raiola kommt erschwerend hinzu. Wer die Verhandlungen nun führt, ist offiziell noch nicht bekannt. Bislang gibt es nur Spekulationen.

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen träumt von einem Transfer seines norwegischen Landsmanns Erling Haaland zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. "Ich hoffe, dass er zu Real geht", wird der 31-Jährige von der Zeitung Verdens Gang zitiert, "aber ich glaube, das ist aktuell wenig wahrscheinlich."

Haaland dürfte Borussia Dortmund im Sommer in Richtung Manchester City verlassen. Carlsen gilt zwar als großer Fan der Premier League, berichtete aber, er habe das Sturmjuwel bei einem Besuch in Dortmund im vergangenen November von den Königlichen zu überzeugen versucht.

Reals-Stürmer Karim Benzema (34) werde "nicht ewig" so stark spielen können wie derzeit, meinte Carlsen - Haaland passe daher gut nach Madrid. Das Beraterteam um den 21-Jährigen habe sich aber "sehr genau" überlegt, welcher Klub ideal für ihn sei. "Es wird sehr spannend sein zu sehen, wohin er wechselt", sagte Carlsen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung