Cookie-Einstellungen
Fussball

Thesen zum 30. Bundesliga-Spieltag: Wolfsburg kann noch absteigen!

Von Stefan Rommel
VfL Wolfsburg

Leverkusen droht der Absturz

Man muss sehr lange suchen und findet doch kaum eine Leverkusener Mannschaft, die so abwartend und zurückhaltenden Fußball gespielt hat wie jene am Sonntag gegen Leipzig. Es sei nicht der richtige Moment gewesen, um gegen diesen Gegner offensiv zu spielen, sagte Trainer Gerardo Seoane.

Also überließ Bayer den Leipzigern, am Donnerstag immerhin noch in der Europa League im Einsatz, den Ball und lauerte eher auf Umschaltmomente. Eine nachvollziehbare Entscheidung aus Trainersicht, die allerdings nicht den gewünschten Erfolg brachte und die Ausgangslage im Kampf um die Champions-League-Plätze noch einmal verschärft.

Ohne Florian Wirtz und Jeremie Frimpong hat Bayer massive Offensivprobleme, in den letzten sechs Pflichtspielen gelangen nur vier Tore, viermal blieb die Werkself dabei ohne eigenen Treffer.

Die fehlenden Schlüsselspieler in der Offensive plus Seoanes eher zurückhaltende Spielausrichtung zuletzt sind ein Problem, das Bayer doch noch das Erreichen des Saisonziels kosten könnte.

Gegen Fürth ist ein Sieg Pflicht, danach geht es erst gegen Frankfurt, Hoffenheim und zum Abschluss Freiburg. In der Hinserie gelang aus diesen drei Spielen ein einziger Punkt, ein Finale um die Königsklasse am letzten Spieltag gegen die aktuell überragenden Freiburger wird in Leverkusen langsam zu einer Drohgebärde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung