Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - Martin Ödegaard wünscht sich Transfer von Erling Haaland zum FC Arsenal

Von Chris Lugert
Martin Ödegaard wünscht sich Erling Haaland beim FC Arsenal.

Der norwegische Mittelfeldspieler Martin Ödegaard vom FC Arsenal hofft auf einen Wechsel seines Landsmannes Erling Haaland (Borussia Dortmund) zu den Gunners.

"Wir werden sehen, was er macht. Aber wenn er nach England geht, muss er natürlich zu uns kommen", sagte Ödegaard zu Stadium Astro. Haaland sei ein "guter Freund von mir und ein großartiger Spieler", ergänzte der 23-Jährige.

Ödegaard und Haaland kennen sich bestens aus der norwegischen Nationalmannschaft, wo sich der ehemalige Spieler von Real Madrid regelmäßig von den Qualitäten des BVB-Angreifers überzeugen kann. "Er ist ein Biest. Er ist stark, er ist schnell, ich glaube, er hat einfach alles. Ehrlich gesagt kann er in jeder Liga und in jedem Land spielen", ist Ödegaard überzeugt.

Dass der FC Arsenal die nächste Station Haalands sein wird, darf allerdings bezweifelt werden. Sollte der 21-jährige im Sommer Dortmund verlassen, deutet vieles auf einen Transfer zu Manchester City hin. Zuletzt vermeldete die Daily Mail, dass sich die Cityzens und Haaland bereits auf einen Vertrag geeinigt hätten. Dieser soll ein Wochengehalt in Höhe von knapp 600.000 Euro beinhalten, womit Haaland auf Anhieb zum bestbezahlten Premier-League-Spieler aufsteigen würde.

Allerdings verriet der frühere Bundesligaspieler und heutige Experte Jan Aage Fjörtoft am Sonntag im "Doppelpass" von Sport1, dass auch Real Madrid und der FC Bayern noch im Rennen um Haaland seien. Bei den Münchnern ergäbe ein Transfer aber nur Sinn, wenn Robert Lewandowski den Verein doch im Sommer verlassen sollte - was Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei Sky90 aber kategorisch ausschloss.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung