Cookie-Einstellungen

Die Sommerabgänge der Bundesliga im Check: Was macht eigentlich ...?

 
Martinez, Delaney und Co.: Sie verließen im Sommer 2021 die Bundesliga, um ihr Glück anderswo zu suchen. Der oder eine andere wurde fündig, andere dagegen nicht. Wer über Penisse spricht und wer im Vorruhestand ist, verraten wir im Abgänge-Check.
© imago images
Martinez, Delaney und Co.: Sie verließen im Sommer 2021 die Bundesliga, um ihr Glück anderswo zu suchen. Der oder eine andere wurde fündig, andere dagegen nicht. Wer über Penisse spricht und wer im Vorruhestand ist, verraten wir im Abgänge-Check.
JAVI MARTINEZ: Der Spanier spielte zwischen 2012 und 2021 insgesamt 268-mal für den FC Bayern und wurde in der Zeit zum absoluten Publikumsliebling. Unvergessen seine Auftritte in der Champions League.
© getty
JAVI MARTINEZ: Der Spanier spielte zwischen 2012 und 2021 insgesamt 268-mal für den FC Bayern und wurde in der Zeit zum absoluten Publikumsliebling. Unvergessen seine Auftritte in der Champions League.
Im Sommer 2021 wechselte Martinez in die katarische Liga zu Qatar SC und ist dort gesetzt. Schlagzeilen macht er aber nicht durch Leistungen, sondern durch Interviews. So sprach er zuletzt über den Penis von Ex-Kollege Renato Sanches.
© imago images
Im Sommer 2021 wechselte Martinez in die katarische Liga zu Qatar SC und ist dort gesetzt. Schlagzeilen macht er aber nicht durch Leistungen, sondern durch Interviews. So sprach er zuletzt über den Penis von Ex-Kollege Renato Sanches.
ALEXANDER SÖRLOTH: 22 Millionen Euro ließ sich RB Leipzig den norwegischen Stürmer kosten, doch Sörloth fremdelte mit dem System von Julian Nagelsmann und wurde nie richtig glücklich.
© getty
ALEXANDER SÖRLOTH: 22 Millionen Euro ließ sich RB Leipzig den norwegischen Stürmer kosten, doch Sörloth fremdelte mit dem System von Julian Nagelsmann und wurde nie richtig glücklich.
Die Flucht ergriff er im Sommer und unterschrieb bei Real Sociedad San Sebastian. Die Leihe läuft bisher gut, sodass die Spanier den Angreifer fest verpflichten wollen. Auch Sörloth kann sich einen Verbleib in San Sebastian sehr gut vorstellen.
© getty
Die Flucht ergriff er im Sommer und unterschrieb bei Real Sociedad San Sebastian. Die Leihe läuft bisher gut, sodass die Spanier den Angreifer fest verpflichten wollen. Auch Sörloth kann sich einen Verbleib in San Sebastian sehr gut vorstellen.
THOMAS DELANEY: Nach einer Saison bei Werder Bremen wechselte der Mittelfeldspieler 2018 zu Borussia Dortmund und blieb dort drei Jahre. Der sympathische Däne war ein zuverlässiger Zeitgenosse und hinterließ einen bleibenden Eindruck.
© getty
THOMAS DELANEY: Nach einer Saison bei Werder Bremen wechselte der Mittelfeldspieler 2018 zu Borussia Dortmund und blieb dort drei Jahre. Der sympathische Däne war ein zuverlässiger Zeitgenosse und hinterließ einen bleibenden Eindruck.
Im Sommer wechselte er zum FC Sevilla. Wie er bei SPOX und GOAL beteuerte, geschah dies auf sein Betreiben. Bei Sevilla-Trainer Julen Lopetegui ist er geschätzt, wenn auch kein unangefochtener Stammspieler. Aber die Rolle kennt er ja aus Dortmund.
© getty
Im Sommer wechselte er zum FC Sevilla. Wie er bei SPOX und GOAL beteuerte, geschah dies auf sein Betreiben. Bei Sevilla-Trainer Julen Lopetegui ist er geschätzt, wenn auch kein unangefochtener Stammspieler. Aber die Rolle kennt er ja aus Dortmund.
LEON BAILEY: Der Jamaikaner spielte von 2017 bis 2021 bei Bayer Leverkusen. Für die Werkself waren es starke 39 Tore und 26 Vorlagen in 156 Spielen, wenngleich man oft das Gefühl hatte, dass da Potenzial für viel mehr war.
© getty
LEON BAILEY: Der Jamaikaner spielte von 2017 bis 2021 bei Bayer Leverkusen. Für die Werkself waren es starke 39 Tore und 26 Vorlagen in 156 Spielen, wenngleich man oft das Gefühl hatte, dass da Potenzial für viel mehr war.
Mit seinem Wechsel zu Aston Villa brachte er 30 Mio. Euro ein. In England ist Bailey aber noch nicht angekommen, auch bedingt durch Verletzungen. Sein Problem: Seit Steven Gerrard da ist, spielt Villa ein System, das nicht zu Bailey passt.
© getty
Mit seinem Wechsel zu Aston Villa brachte er 30 Mio. Euro ein. In England ist Bailey aber noch nicht angekommen, auch bedingt durch Verletzungen. Sein Problem: Seit Steven Gerrard da ist, spielt Villa ein System, das nicht zu Bailey passt.
NICOLAS GONZALEZ: Zwischen 2018 und 2021 spielte der Argentinier beim VfB Stuttgart. Als die Schwaben 2019 abstiegen, schoss er sie mit 14 Toren zurück in die Bundesliga. Dort blieb er wegen Verletzungen aber lange draußen.
© getty
NICOLAS GONZALEZ: Zwischen 2018 und 2021 spielte der Argentinier beim VfB Stuttgart. Als die Schwaben 2019 abstiegen, schoss er sie mit 14 Toren zurück in die Bundesliga. Dort blieb er wegen Verletzungen aber lange draußen.
Im Sommer wechselte er für 23,5 Millionen Euro Ablöse zum AC Florenz und ist dort gesetzt. "In Deutschland war es härter, in Firenze fühle ich mich wie in Argentinien", sagte Gonzalez zuletzt. Anderer Unterschied: In Florenz spielt er nur auf dem Flügel.
© getty
Im Sommer wechselte er für 23,5 Millionen Euro Ablöse zum AC Florenz und ist dort gesetzt. "In Deutschland war es härter, in Firenze fühle ich mich wie in Argentinien", sagte Gonzalez zuletzt. Anderer Unterschied: In Florenz spielt er nur auf dem Flügel.
BAPTISTE SANTAMARIA: Der Franzose ist mit ca. zehn Mio. Euro Ablöse der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte des SC Freiburg. Santamaria blieb nur eine Saison im Breisgau, überzeugte aber mit starken Leistungen.
© getty
BAPTISTE SANTAMARIA: Der Franzose ist mit ca. zehn Mio. Euro Ablöse der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte des SC Freiburg. Santamaria blieb nur eine Saison im Breisgau, überzeugte aber mit starken Leistungen.
Im Sommer kehrte er dann nach Frankreich zurück, weil seine Familie und er Heimweh hatten. Bei Stade Rennes ist der Mittelfeldspieler der Chef im Mittelfeld und findet auch Zeit für seine große Leidenschaft: die Pferde.
© imago images
Im Sommer kehrte er dann nach Frankreich zurück, weil seine Familie und er Heimweh hatten. Bei Stade Rennes ist der Mittelfeldspieler der Chef im Mittelfeld und findet auch Zeit für seine große Leidenschaft: die Pferde.
MATHEUS CUNHA: Der Brasilianer spielte für RB Leipzig und Hertha BSC in der Bundesliga und besorgte 14 Tore und zehn Vorlagen in 74 Spielen für beide Klubs. Verließ die Hertha als Olympia-Goldgewinner mit Brasilien im Sommer...
© getty
MATHEUS CUNHA: Der Brasilianer spielte für RB Leipzig und Hertha BSC in der Bundesliga und besorgte 14 Tore und zehn Vorlagen in 74 Spielen für beide Klubs. Verließ die Hertha als Olympia-Goldgewinner mit Brasilien im Sommer...
...und wechselte für 26 Millionen Euro Ablöse zu Atletico Madrid, hat aber bei Diego Simeone den Durchbruch noch nicht geschafft. Meistens von der Bank kommend, lässt er seine Klasse kaum aufblitzen. Zuletzt schwerer verletzt. Seine Zeit kommt noch.
© getty
...und wechselte für 26 Millionen Euro Ablöse zu Atletico Madrid, hat aber bei Diego Simeone den Durchbruch noch nicht geschafft. Meistens von der Bank kommend, lässt er seine Klasse kaum aufblitzen. Zuletzt schwerer verletzt. Seine Zeit kommt noch.
RITSU DOAN: Der Japaner spielte in der letzten Saison ein Jahr auf Leihbasis bei Arminia Bielefeld und bestach mit starken Leistungen und toller Technik. Im Sommer waren zahlreiche Bundesliga-Klubs interessiert.
© getty
RITSU DOAN: Der Japaner spielte in der letzten Saison ein Jahr auf Leihbasis bei Arminia Bielefeld und bestach mit starken Leistungen und toller Technik. Im Sommer waren zahlreiche Bundesliga-Klubs interessiert.
Doan kehrte aber nach Eindhoven zurück und ist für Roger Schmidt eine gern genommene Option, die er öfters in der Startelf spielen lässt. Die Bundesliga-Klubs haben Doan aber weiter im Blickfeld. Nicht ausgeschlossen, dass er zurückkommt.
© getty
Doan kehrte aber nach Eindhoven zurück und ist für Roger Schmidt eine gern genommene Option, die er öfters in der Startelf spielen lässt. Die Bundesliga-Klubs haben Doan aber weiter im Blickfeld. Nicht ausgeschlossen, dass er zurückkommt.
ISMAIL JAKOBS: Ausgebildet beim 1. FC Köln und seit 2008 im Verein feierte der Linksfuß 2018 sein Profi-Debüt und war seitdem auch dauerhaft im Einsatz. Mit der U21-Nationalmannschaft wurde er 2021 gar Europameister.
© getty
ISMAIL JAKOBS: Ausgebildet beim 1. FC Köln und seit 2008 im Verein feierte der Linksfuß 2018 sein Profi-Debüt und war seitdem auch dauerhaft im Einsatz. Mit der U21-Nationalmannschaft wurde er 2021 gar Europameister.
Im Sommer folgte er dem Lockruf von Niko Kovac und wechselte für 6,5 Millionen Euro zum AS Monaco. Anfangs noch recht häufig im Einsatz ist er seit Kovacs Weggang außen vor. Philippe Clement setzt auf andere Spieler. Ergreift er im Sommer die Flucht?
© getty
Im Sommer folgte er dem Lockruf von Niko Kovac und wechselte für 6,5 Millionen Euro zum AS Monaco. Anfangs noch recht häufig im Einsatz ist er seit Kovacs Weggang außen vor. Philippe Clement setzt auf andere Spieler. Ergreift er im Sommer die Flucht?
MILOT RASHICA: Spielte zwischen 2018 und 2021 für Werder Bremen und erzielte in 100 Einsätzen 27 Tore und besorgte 19 Vorlagen. Seine Begabung reichte eigentlich für weit mehr und es gab auch immer wieder Interessenten.
© getty
MILOT RASHICA: Spielte zwischen 2018 und 2021 für Werder Bremen und erzielte in 100 Einsätzen 27 Tore und besorgte 19 Vorlagen. Seine Begabung reichte eigentlich für weit mehr und es gab auch immer wieder Interessenten.
Nach dem Bremer Abstieg wechselte er für elf Millionen Euro zu Norwich City nach England. Dort ist er auf dem linken Flügel zwar gesetzt, aber mit nur einem Tor und einem Assist bis Mitte März ist sein Einfluss beim Abstiegskandidaten bescheiden.
© getty
Nach dem Bremer Abstieg wechselte er für elf Millionen Euro zu Norwich City nach England. Dort ist er auf dem linken Flügel zwar gesetzt, aber mit nur einem Tor und einem Assist bis Mitte März ist sein Einfluss beim Abstiegskandidaten bescheiden.
MATIJA NASTASIC: Der Serbe spielte seit Januar 2015 für Schalke 04 und erinnerte bis zuletzt daran, dass Königsblau auch mal in höheren Gefilden zuhause war. Nach dem Abstieg verließ er Schalke für 500.000 Euro Ablöse.
© getty
MATIJA NASTASIC: Der Serbe spielte seit Januar 2015 für Schalke 04 und erinnerte bis zuletzt daran, dass Königsblau auch mal in höheren Gefilden zuhause war. Nach dem Abstieg verließ er Schalke für 500.000 Euro Ablöse.
Nun spielt er beim AC Florenz, wo einst sein großer Stern im europäischen Fußball aufging. Allerdings ist der Verteidiger bisher kaum in Erscheinung getreten. Verletzungen stoppten ihn, die Konkurrenz ist auch groß. Er wirkt mit 28 wie im Vorruhestand.
© getty
Nun spielt er beim AC Florenz, wo einst sein großer Stern im europäischen Fußball aufging. Allerdings ist der Verteidiger bisher kaum in Erscheinung getreten. Verletzungen stoppten ihn, die Konkurrenz ist auch groß. Er wirkt mit 28 wie im Vorruhestand.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung