Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Transfer von Adeyemi droht offenbar zu platzen

Von Tim Ursinus
Die Verhandlungen zwischen dem BVB und Karim Adeyemi stocken offenbar weiterhin.

Die Verhandlungen zwischen dem BVB und Karim Adeyemi stocken offenbar weiterhin. Mit Kapitän Marco Reus soll wohl verlängert werden. Alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund im Überblick.

Hier geht's zu den News über den BVB vom Vortag.

BVB, Gerücht: Adeyemi-Transfer droht wohl zu platzen

Der Transfer von Karim Adeyemi zu Borussia Dortmund könnte offenbar platzen. Wie die Bild berichtet, haben sich der BVB und RB Salzburg bei der Ablösesumme noch nicht annähern können.

Die Österreicher würden nicht von ihrer Forderung in Höhe von 45 Millionen Euro abweichen. Dortmund sei hingegen nicht bereit, über 38 Millionen Euro für den Nationalspieler zu bezahlen. Die Gespräche würden deshalb aktuell auf Eis liegen.

Salzburgs Hartnäckigkeit sei auch mit dem damaligen Wechsel von Erling Haaland zu begründen. Der Norweger war im Januar 2020 dank einer Ausstiegsklausel für 20 Millionen Euro von RB zum BVB gewechselt. Adeyemi soll sich hinterher nicht ebenfalls als Schnäppchen herauskristallisieren.

Adeyemi soll beim BVB die Lücke schließen, die sich nach dem wahrscheinlichen Abgang von Haalandim Sommer auftun wird. Der Norweger besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 bis 85 Millionen Euro. Als Favoriten auf einen Transfer gelten Manchester City und Real Madrid.

BVB denkt wohl über Vertragsverlängerung mit Reus nach

Borussia Dortmund zieht offenbar in Erwägung, den im Sommer 2023 auslaufenden Vertrag von Marco Reus zu verlängern.

Nach Informationen von Sport1 habe es bereits ein erstes Treffen mit dem Berater des BVB-Kapitäns gegeben, konkrete Gespräche seien aber nicht geführt worden.

Der 32-Jährige gehört auch in dieser Saison wieder zu den Leistungsträgern der Mannschaft und gilt obendrein als Identifikationsfigur des Vereins.

"Der BVB ist mein Verein, Dortmund ist meine Heimatstadt und ich würde meine Karriere hier gern beenden", sagte Reus unlängst im Interview mit der Bild am Sonntag und führte aus: "Ich habe meinen Vertrag bereits zweimal verlängert, gerade auch in Zeiten, in denen es sportlich nicht besonders rund lief. Warum sollte ich es also jetzt nicht tun?"

Allerdings müsste Reus wohl mit Gehaltseinbußen rechnen. Aufgrund der Corona-Pandemie hat der BVB um die 75 Millionen Euro verloren, auch das fortgeschrittene Alter und seine Verletzungsanfälligkeit spielten eine Rolle. Mit einem Jahresgehalt von kolportierten zwölf Millionen Euro gehört er aktuell zu den Topverdienern.

BVB: Abschied von Akanji wohl besiegelt

Manuel Akanji wird Borussia Dortmund offenbar im Sommer verlassen. Das berichten die Ruhr Nachrichten.

Demnach denkt der Innenverteidiger weiterhin nicht, ein Angebot für eine Ausdehnung seines 2023 auslaufenden Vertrags anzunehmen. Schon vor einigen Wochen war berichtet worden, dass Akanji ein Angebot zu deutlich besseren Bezügen abgelehnt habe.

Akanji liebäugelt mit einem Wechsel in die Premier League. Zuletzt galt Manchester United als Interessent. Der BVB erhofft sich dem Bericht zufolge eine Abfindung in Höhe von 30 Millionen Euro.

Borussia Dortmund: Die nächsten Spiele

DatumWettbewerbGegner
Samstag, 02.04., 18.30 UhrBundesligaRB Leipzig (Heim)
Freitag, 08.04., 20.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (Auswärts)
Samstag, 16.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (Heim)
Samstag, 23.04., noch offenBundesligaFC Bayern (Auswärts)
Samstag, 30.04., noch offenBundesligaVfL Bochum (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung