Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Sebastian Kehl erklärt Ausrutscher in Augsburg mit Verschleiß

Von Justin Kraft
Sebastian Kehl

Sebastian Kehl begründet den jüngsten Ausrutscher des BVB in der Bundesliga mit physischen und mentalen Aspekten. Lothar Matthäus fordert nach den enttäuschenden Ergebnissen der vergangenen Wochen einen Umbruch bei Borussia Dortmund. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

Hier gehts zu den News und Gerüchten vom Vortag

Kehl: "Physisch und mental" begründeter Ausrutscher

Lizenzspielerchef Sebastian Kehl begründet den Ausrutscher des BVB beim FC Augsburg (1:1) mit "physischen und mentalen" Aspekten. Der designierte Sportdirektor erklärte in der WAZ, dass er der Mannschaft "von der Willensleistung her keinen Vorwurf machen" könne, "zumal sie in einer englischen Woche erneut durch Verletzungen dezimiert wurde. Wir haben viel investiert, aber die letzten Tage haben Körner gekostet, physisch und mental."

Der BVB war beim Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg nicht in der Lage, eine Antwort auf das Ausscheiden in der Europa League zu liefern. Ein Leistungseinbruch in der zweiten Halbzeit führte zu einem 1:1.

Man habe in der zweiten Halbzeit "die Aktivität verloren". "Wir haben jetzt einiges aufzuarbeiten", kündigte Kehl an. Der BVB hat dafür jetzt eine Woche Zeit. Im DFB-Pokal sind die Schwarz-Gelben nämlich nicht mehr vertreten.

Matthäus: "Klarer und sauberer Schnitt" nach der Saison

Lothar Matthäus fordert nach den enttäuschenden Ergebnissen der vergangenen Wochen einen Umbruch beim BVB. "Es muss nach der Saison ein klarer und sauberer Schnitt gemacht werden", schrieb Matthäus in seiner Sky-Kolumne.

Würden die Verantwortlichen "zu der Erkenntnis kommen, dass sie Marco Rose noch für den Richtigen halten, dann muss man sich von vier, fünf Spielern verabschieden". Auch die Führungsspieler Mats Hummels und Marco Reus müssten hinterfragt werden.

Nach "der nächsten blamablen Vorstellung" der Schwarz-Gelben beim FC Augsburg (1:1) gebe es darüber keine zwei Meinungen mehr: "In allen drei Pokalwettbewerben hat man sich nach allen Regeln der Kunst blamiert", schrieb Matthäus. "In Deutschland gibt man sich mal wieder mit dem zweiten Platz in der Bundesliga entspannt hinter Bayern zufrieden."

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

DatumWettbewerbGegner
Sonntag, 06.03., 15.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (Auswärts)
Sonntag, 13.03., 17.30 UhrBundesligaArminia Bielefeld (Heim)
Sonntag, 20.03., 19.30 UhrBundesliga1. FC Köln, (Auswärts)
Samstag, 02.04., noch offenBundesligaRB Leipzig (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung