Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Real Madrid favorisiertes Ziel von Erling Haaland - Entscheidung für März geplant

Von Jorge C. Picon
Erling Haaland möchte zu Real Madrid wechseln.

Real Madrid will nach Informationen von SPOX und GOAL einen Versuch starten, Stürmerstar Erling Haaland von Borussia Dortmund zu verpflichten und hat das Umfeld des Torjägers bereits kontaktiert.

Der Norweger selbst hat die Königlichen als sein favorisiertes Ziel ausgemacht - wie ihm nahestehende Quellen gegenüber SPOX und GOAL bestätigten, hat der 21-Jährige aber noch keine finale Entscheidung bezüglich seiner Zukunft getroffen.

Diese Entscheidung will Haaland in enger Absprache mit seiner Familie und Berater Mino Raiola aller Voraussicht nach im Verlauf des Monats März fällen. Derzeit konzentiert er sich darauf, seine Muskelverletzung vollständig auszukurieren und die ihm offenstehenden Optionen für kommenden Sommer genau zu analysieren.

Indes liegt Haalands Beratern seit Monaten ein lukratives Angebot des BVB zur Verlängerung seines noch bis 2024 datierten Vertrages vor. Ein Verbleib in Dortmund über das Saisonende hinaus ist ob der namhaften Interessenten aber wohl eher unwahrscheinlich.

Haaland will Führungsrolle einnehmen

Eigentlich gegen Real Madrid spricht derweil, dass Haaland gerne eine Führungsrolle in einem neuen, erfolgreichen Projekt einnehmen will. Die Priorität der Königlichen ist allerdings zunächst die Verpflichtung von PSG-Superstar Kylian Mbappe.

Der spanische Radiosender Cadena Ser berichtete zuletzt, dass neben Real auch Manchester City, Barcelona, Bayern und PSG Haaland verpflichten wollen.

Der 1,94 Meter große Stürmer wäre voraussichtlich gegen die Zahlung einer Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro im Sommer zu haben. Zuletzt konnte Haaland beim BVB-Ausscheiden in der Europa League verletzungsbedingt nur zuschauen. In der laufenden Saison kommt der norwegische Nationalspieler in 20 Pflichtspielen auf 23 Tore, sechs Assists kann er zusätzlich verzeichnen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung