Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Christian Wörns kritisiert Borussia Dortmunds Abwehrverhalten und lobt Verpflichtung von Niklas Süle

Von Felix Götz
Christian Wörns hat das Abwehrverhalten des BVB kritisiert.

Christian Wörns hat das Abwehrverhalten von Borussia Dortmund kritisiert. Gleichzeitig lobte der frühere Nationalspieler seinen Ex-Verein für die Verpflichtung von Niklas Süle vom FC Bayern.

"36 Gegentore nach 21 Spieltagen sind definitiv zu viele. Dafür ist aber das Abwehrverhalten der ganzen Mannschaft verantwortlich, das häufig nicht konsequent genug ist. Wenn man bedenkt, wie viel Ballbesitz die Dortmunder haben, ist diese Quote nicht gut", sagte Wörns bei Sport1.

Es fehle beim Team von Trainer Marco Rose teilweise die Effektivität und Konsequenz beim Verteidigen, erklärte der 49-Jährige weiter. "Man sollte auch die Offensivspieler dabei in die Pflicht nehmen. Nur feinen Fußball zu spielen, reicht nicht, um eine Spitzenmannschaft wie die Bayern in der Liga zu gefährden", so der frühere Innenverteidiger.

Gleichzeitg lobte Wörns die Verpflichtung von Süle zur kommenden Saison. Diese sei ein "cleverer Schachzug" der BVB-Verantwortlichen gewesen.

"Durch seine Klasse und Erfahrung ist er mit Sicherheit ein Gewinn für den BVB. Dadurch wird das Niveau noch mal angehoben. So entsteht mehr Reibung und Konkurrenzkampf im Team, was dazu führt, dass jeder bis zu seiner Leistungsgrenze gehen muss", sagte Wörns.

Und weiter: "Er ist Nationalspieler, hat mit Bayern alles gewonnen und ist ablösefrei. Deswegen ist es ein sehr guter Transfer. Niklas bringt unheimlich viel Physis mit und wird dem BVB helfen. Er muss aber auch noch eine Schippe drauflegen, griffiger und aggressiver in seiner Spielweise werden."

Wörns spielte von 1999 bis 2008 in Dortmund. Aktuell ist er Cheftrainer der deutschen U20-Nationalmannschaft.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2168:214752
2.Borussia Dortmund2154:361843
3.Bayer Leverkusen2154:342038
4.Union Berlin2129:27234
5.Freiburg2133:24933
6.Köln2133:34-132
7.RB Leipzig2140:261431
8.Hoffenheim2141:34731
9.Eintracht Frankfurt2133:32131
10.Mainz 052130:23730
11.Bochum2120:30-1025
12.Wolfsburg2121:33-1224
13.Borussia M'gladbach2127:38-1123
14.Hertha BSC2123:43-2023
15.Arminia Bielefeld2121:27-622
16.Augsburg2122:35-1322
17.Stuttgart2124:38-1418
18.Greuther Fürth2118:56-3810
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung