Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln: Modeste setzt Bosse wegen Vertragsverlängerung unter Druck

Von Alex Weber
Anthony Modestes Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch bis 2023.

Anthony Modeste vom 1. FC Köln hat bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung eine klare Botschaft an die Kölner Bosse gesendet.

"Der Verein weiß Bescheid, was er machen muss", erklärte Modeste bei Bild live. "Am Ende brauche ich ein bisschen Sicherheit. Ich bin 33 Jahre alt und werde 34, aber ich fühle mich in Top-Form. Gucken wir mal, was passiert. Ich habe keinen Stress. Ich genieße jedes Spiel, jedes Training mit meiner Mannschaft. Das ist das Wichtigste."

In der laufenden Saison kommt Modeste bereits auf 15 Treffer und liegt mit den Rheinländern auf dem achten Platz in der Bundesliga. Laut Modeste hat es bisher aber noch keine Gespräche über eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Arbeitspapiers gegeben.

"Eine Sache weiß ich: Ich habe Lust darauf, Fußball zu spielen und dann müssen wir gucken, was die Zukunft bringt", fuhr Modeste fort. "Ich habe gesagt, wenn wir keine Lösung finden und ich Lust habe Fußball zu spielen, muss ich über etwas anderes nachdenken. Das ist schon klar. Wenn nichts vom FC kommt, dann muss ich auch irgendwie gucken."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung