Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig: Trainer Marsch und Kapitän Gulacsi positiv auf Corona getestet

SID
Jesse Marsch, Peter Gulacsi

RB Leipzig muss im wegweisenden Champions-League-Spiel beim FC Brügge am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) nach positiven Coronatests ohne Trainer Jesse Marsch und Kapitän Peter Gulacsi bestehen.

Beide haben die Reise nach Belgien nicht angetreten. Co-Trainer Achim Beierlorzer wird Marsch an der Seitenlinie vertreten.

"Es geht beiden den Umständen entsprechend gut, sie haben nur leichte Symptome", sagte Beierlorzer am Nachmittag. Mit Marsch werde er während des Spiels "natürlich in Kontakt" stehen: "Wir werden eine Lösung finden."

Torhüter Gulacsi wird vom Spanier Josep Martinez ersetzt. "Er hat unheimlich viel Qualität. Ich bin überzeugt davon, dass er Pete gut vertreten wird", sagte Beierlorzer.

Marsch wurde einen Tag vor dem vorletzten Gruppenspiel positiv getestet. Der US-Amerikaner, vollständig geimpft, hat sich in häusliche Isolation begeben. Bei Torhüter Gulacsi brachte ein Schnelltest ein positives Ergebnis, das Resultat des PCR-Tests steht noch aus. Auch Co-Trainer Marco Kurth fehlt in Brügge nach einem Coronafall im familiären Umfeld. Kurth wurde nicht positiv getestet.

Für Leipzig ist im Endspiel um Platz drei ein Sieg Pflicht - sonst verspielt der ambitionierte Vizemeister selbst die Qualifikation für die Europa League. "Wir hatten eine sehr, sehr schwere Gruppe. Für uns wäre es ein Riesenerfolg, in Europa weitermachen zu können. Dort geht es um einen Titel, das spornt uns alle an", sagte Beierlorzer.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung